Intern: Meinung zu AMD K10 bei Lesern gespalten

InternAm 13. September dieses Jahres hat AMD die Server-CPU Barcelona vorgestellt und damit den Startschuss für die neue Architektur (K10), welche seit wenigen Tagen auch auf den Desktop-Sektor portiert wurde, gegeben. Da man zuletzt nur noch die Rücklichter des Erzfeindes Intel zu Gesicht bekam, waren die Erwartungen an die neue Prozessorarchitektur unglaublich groß. Nachdem AMD am besagten 13. September das Geheimnis gelüftet hatte, starten wir eine Umfrage mit der Bitte an Sie, eine erste Einschätzung der neuen CPU zu wagen.

Laut Vorab-Tests musste sich der "Barcelona" zwar leistungsmäßig den Intel-Pendants unterwerfen, dies ist und war allerdings nicht minder auf die geringere Taktfrequenz zurückzuführen, welche im Laufe der Zeit noch (stark) ansteigen sollte. Es galt in dieser Umfrage aber nicht, die reine Performance zu bewerten, sondern vielmehr die allgemeine Stimmung einzufangen, worunter auch Punkte wie Stromverbrauch etc. zu verstehen waren.

Am meisten wurde - mit einem Stimmanteil von 26 Prozent - für die Option "Zufrieden" abgestimmt, zurückzuführen darauf, dass die Erwartungshaltung mit dem näher rückenden Launch Stück für Stück herunter geschraubt wurde. Immerhin ein Viertel, und damit nur ein Prozent weniger, wählten die Option "Angetan" aus. Die Option "Begeistert" landete interessanterweise mit einem Stimmanteil von 22 Prozent noch auf Platz 3. Nennenswert sind darüber hinaus die 20 Prozent von "Enttäuscht"; lediglich 7 Prozent gaben "Schockiert" als erstes Feedback an.

Abgesehen von der Option "Enttäuscht" sind alle anderen Optionen quasi gleichauf bzw. variieren zwischen 20- und 26 Prozent. Dass insgesamt 27 Prozent enttäuscht oder sogar schockiert gewesen sind, spiegelt die allgemeine Stimmung wider. Was "ganz besonderes" scheint AMD mit der K10-Architektur nicht gelungen zu sein; eine gute und konsequente Weiterentwicklung der K8/K9-Architektur - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Die restlichen 73 Prozent waren mit der neuen Architektur dann doch zufrieden, angetan oder sogar begeistert.

Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich über die sehr hohe Anteilnahme und möchten sie gleichzeitig dazu ermuntern, auch bei unserer nächsten Umfrage wieder mitzustimmen. Die neue Umfrage mit dem Titel "Weihnachten steht vor der Tür. Ich wünsche/kaufe mir:" fand sich bereits vor rund einem Jahr auf unserer Seite und führte zu interessanten Ergebnissen. Ob auch dieses Jahr Rückschlüsse auf den Markt aus der Umfrage gezogen werden können, bleibt abzuwarten. Einsehen können Sie die bisherigen Umfragen im übrigen über unser gut verstecktes Umfrage-Archiv.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) Streamline 23.11.2007 - 18:52 Uhr
Bei mir ist es erstmal nur eine ordentliche Tastatur. Ein neuer Monitor wär zwar auch nett, aber das kann ruhig noch etwas warten...
4.) KonKorT 23.11.2007 - 16:52 Uhr
Ja, würde es schon so sehen.

PS: Thread wird ja sehr heiß diskutiert, binnen 9 Minuten 4 Kommentare. Zugegeben, ich habe nicht minder dazu beigetragen, dennoch... ;)
3.) Phenocore 23.11.2007 - 16:50 Uhr
Kleine Frage zur neuen Umfrage:
Ist ein Notebook auch ein "neues System"?

(Oh, jetzt muss ich das zurück editieren, sonnst passt die Antwort nicht. Der Editbutton ist toll. *Daumen hoch*)
2.) KonKorT 23.11.2007 - 16:48 Uhr
Joa, der Meinung bin ich auch; aber jetzt dieselbe Umfrage noch einmal durchlaufen lassen, ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Außerdem passt die neue besser zur Jahreszeit. ;)
1.) KodeX 23.11.2007 - 16:43 Uhr
Ich vermute, dass die K10 Architektur in einer neuen Umfrage wesetnlich schlechter abschneiden würde. Im Serverbereich ist ein K10 Opteron schneller als ein gleichhochgetakteter Intel Xeon. Im Desktop Breich sieht es anders herum aus. Das mag wohl daran liegen, dass der HT-Takt von 2000 MHz einfach nicht genutzt werden kann...