AMDs 65nm-Prozessoren im Handel gelistet

AMDObwohl AMDs erste 65nm-Prozessoren erst im 2. Quartal 2007 erscheinen sollen, wie wir bereits vor einiger Zeit berichteten, sind drei der neuen Prozessoren bereits im Preisvergleichsdienst Geizhals gelistet.

Der Athlon 64 X2 4000+ EE taktet mit 2.1 GHz und besitzt 2x 512 KiB L2-Cache. Der aktuelle Preis des Dual-Core-Prozessors beläuft sich auf 159 Euro. Die 90nm-Variante, die noch 89 statt 65 Watt verbraucht, ist für 339 Euro zu bekommen und verfügt über 2 GHz und 2x 1.024 KB L2-Cache, weswegen der Kunde in Zukunft genauer beim Prozessorkauf hinsehen sollte. Außerdem ist der mit 2.3 GHz getaktete X2 4400+ EE ab 204 Euro gelistet. Das aktuelle High-End-Modell stellt der X2 4800+ EE mit 2.5 GHz dar, der mit rund 245 Euro zu Buche schlägt.

Neben dem Athlon 64 X2 6000+ (90nm) sind nun also auch die ersten 65nm-Derivate vorzubestellen. Erscheinen werden diese jedoch erst im 2. Quartal dieses Jahres zusammen mit weiteren Modellen, die mit 2.1 bis 2.7 GHz takten werden. Laut ersten Benchmarks hinkt der Athlon 64 X2 4800+ EE einem Intel Core 2 Duo E6400 aber teils deutlich hinterher, ausgenommen dem 3DMark06-Test. Besonders im Rendering zeigt der Intel-Prozessor AMDs Brisbane (Codename für Athlon 64 X2 in 65nm) die Rücklichter. Allerdings auch in Sachen Spielen ist und bleibt Intel die Nummer Eins und schlägt sogar knapp einen X2 5000+ EE (2.6 GHz). Zum Vergleich: Intels Core 2 Duo E6400 kostet nur rund 195 Euro, AMDs X2 4800+ EE ist 50 Euro teurer, bei schlechterer Leistung und gleicher maximalen Leistungsaufnahme (TDP entspricht bei beiden 65 Watt). Jedoch sollten die Preise erfahrungsgemäß bis zum Launch von AMDs Brisbane-Modellen noch fallen; wie Intels Core 2 Duo-CPUs auch.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare