Sockel AM2 kompatibel zu AM3

AMDBei AMD scheint es etwas kurios zuzugehen; weiß man mittlerweile doch kaum noch was Gerücht und was Tatsache ist. Jetzt deutet alles daraufhin, dass neben dem Sockel F, welcher für die Opteron Prozessoren, also dem Serverbereich gedacht ist, demnächst ein weiterer Sockel auf den Markt kommt, der den relativ logischen Namen AM3 trägt. Dieser soll HyperTransport 3.0 und DDR3 Speicher unterstützen. Dass wirklich interessante dabei ist, dass man angeblich eine Sockel AM3 CPU auch in einem System mit Sockel AM2 betreiben kann, da dieser abwärtskompatibel werden soll. Im Gegenzug würde eine AM2 CPU aber nicht in einem AM3 System laufen und dies nicht nur aufgrund der fehlenden Unterstützung für HyperTransport 3.0 und DDR3, sondern auch wegen der Pin-Anzahl des Sockels, die wahrscheinlich weniger als 940 Pins betragen wird. Vordergründig würde der Sockel für den kommenden K8L sein, also Quad-Core Systeme. Eine Umstellung auf Hypertransport 3.0 wäre für kommende Quad-Core Systeme ein enormer Vorteil, weil die allgemeine Bandbreite von derzeit 8 GB/s auf ganze 20,8 GB/s je 16 bit Leitung erhöht werden würde. Auch DDR3 Speicher hätte eine höhere Bandbreite und würde zu mehr Geschwindigkeit beitragen.

Wie viel man davon wirklich glauben kann, wissen wir nicht. Informationen sind rar und sehr widersprüchlich. Allerdings wäre ein neuer Sockel mit erweiterter Technik sinnvoll, denn der Sockel AM2 hat derzeit einen mehr als schweren Stand gegen Intels Core 2 Duo. Fraglich bleibt, ob eine AM3 CPU wirklich auf einem Sockel AM2 Board laufen wird, wäre dies eine bisher einzigartige Variante der Aufrüstmöglichkeit. Zuerst die CPU noch auf dem "alten" AM2 Sockel betreiben, dann das Mainboard und den Arbeitsspeicher aufrüsten. Für eine derartige Möglichkeit müsste AMD den Speichercontroller in der CPU erweitern, damit sie auch DDR2 und DDR3 unterstützt, was die Kosten in der Produktion erhöht. Wir werden in den nächsten Tagen versuchen Genaueres zu erfahren und natürlich sofort berichten, bis dahin bitten wir sie darum, diese Meldung mit Vorsicht und Skepsis zu betrachten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare