Auch Albatron kein Nvidia-Exklusivpartner mehr

NvidiaIm Rahmen der Produktvorstellung der HD 4890 vor zwei Tagen warteten nicht nur bekannte Größen wie Sapphire oder HIS mit neuen ATI-Grafikkarten auf, sondern auch Albatron.

Ja, es handelt sich um die erste ATI-Karte des taiwanesischen Grafikkartenherstellers, der bisweilen exklusiver Nvidia-Vertreter war. Damit ist er der dritte Hersteller in den letzten Monaten nach Gainward und XFX, der sich von Nvidias Exklusivität entkoppelt und nunmehr zweigleisig Grafikkarten verkauft.

Die vorgestellte Grafikkarte hört auf den Namen Albatron Radeon HD 4890-1G und hält sich streng an ATIs-Referenzdesign, das taktmäßig 850 MHz Chiptakt und 975 MHz Speichertakt vorsieht. In den hiesigen Online-Shops wurde sie zwar noch nicht erblickt, generell ist Albatron am europäischen Markt aber nicht unbedingt heimisch.

Wie aus einer weiteren Pressemitteilung Albatrons hervorgeht, ist die HD 4890 nur der Beginn eines kompletten ATI-Lineups. Es sollten also in den nächsten Tagen und Wochen poe a poe neue Radeon-Grafikkarten von Albatron den Markt fluten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Bulldozer 04.04.2009 - 19:24 Uhr
Die haben doch früher auch die 6600GT produziert oder nicht?
1.) Luk Luk 04.04.2009 - 13:54 Uhr
Albatron hab ich noch nie gehört.......aber gut für AMD!