Windows 7 schon am 3. Juni 2009?

MicrosoftIm Fall Windows 7 scheint es eine überraschende Wendung zu geben: Die Seite Internetnews scheint an interne Microsoft-Dokumente gelangt zu sein, aus denen hervorgeht, dass der Vista-Nachfolger bereits am Mittwoch, den 3. Juni 2009 final ist. In der Öffentlichkeit betonten die Redmonder bisher stets, dass eine Veröffentlichung für 2010 angestrebt werde. Dass die Entwicklungen allerdings besser laufen als gedacht und bereits die jetzigen Builds von ausgesprochen hoher Qualität seien, bestätigte auch Microsoft, genauer gesagt Entwicklungschef Jon DeVaan, vor nicht weniger als einer Woche.

Angesichts einer noch nichtmals angelaufenen Beta-Phase scheint der Launchtermin Windows 7 reine Zukunftsmusik. Doch aus eben jenem Dokument scheint darüber hinaus hervorzugehen, dass Microsoft in Bälde, am ersten Tag der Professional Developer's Conference (27. Oktober), die Beta-Phase offiziell eröffnen wird.
Die Seite Internetnews weiß ferner davon zu berichten, dass heute erste Hardware-Hersteller eine Vorab-Build von Windows 7 erhalten haben; die Hardware-Hersteller also bereits in diesen Tagen ihre Hardware zertifizieren sollen. Die Software-Hersteller werden sich hingegen vermutlich bis kommenden Monat gedulden müssen, wenn die erste, öffentliche Beta bereitsteht.

Blickt man auf Windows Vista zurück, so gab es die erste Beta bereits am 30. Juli 2005. Erst rund eineinhalb Jahre später lag das Betriebssystem in einer finalen Fassung vor. Angesichts dessen mag man die von Internetnews gestreuten Gerüchte kaum glauben, zu berücksichtigen gilt hierbei jedoch, dass Windows 7 nur ein an wenigen Ecken und Kanten ausgepfeiltes Windows Vista ist - der Schritt wie seinerseits von XP auf Vista längst nicht so groß ist. Eine besonders gute Entwicklung, die ja von Herrn Sinofsky stets herausgestellt wird, könnten dann ihr übriges dazu tun. Völlig unrealistisch sind die Aussagen von Internetnews also nicht.

Klargestellt werden sollte abschließend zum einen, dass es sich hierbei anscheinend um eine vorläufige Software-Roadmap der Windows-Väter handelt, die in gewisserweise ein Ziel Microsofts definiert, das jedoch nicht zwangsläufig eingehalten werden muss, und zum anderen, dass eben jener 3. Juni auch nur den Tag darstellen würde, wo die Entwicklungen an der Gold-Version beendet wären. Bis Windows 7 dann im Handel steht, könnte erfahrungsgemäß noch einmal ein guter Monat durchs Land ziehen.
Vielleicht bewahrheitet sich ja letztenendes doch noch diese Roadmap, die Microsoft zwar dementierte, jedoch wunderbar in den jetzigen Entwicklungsstand passt. Dort hieß es, dass Windows 7 im August/September den dritten Meilenstein erreichen würde - man weicht also nur einen Monat von jener Roadmap, die einen Launch für 2009 prognostizierte, ab.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) playz 15.09.2008 - 21:41 Uhr
nichtmal vista?!?!
recht haben seh^^
..
2.) Cocus 15.09.2008 - 21:41 Uhr
Vista ist ja auch nicht gut^^ Zumindest lohnt es sich für mich nicht da ich keine DirectX 10 Karte habe und durch Vista nur Rechenleistung verliere...
1.) KiTT 15.09.2008 - 21:01 Uhr
ohjeh, ich kenn leute, die nichmal vista installiert haben ...