AMD Phenom X4 9750 "95 Watt" im Handel

AMDSchneller als erwartet hat es die seit längerem erwartete 95 Watt-Version des Phenom X4 9750 in den Handel geschafft. Erst vor einer Woche ließen sich die Spezifikationen auf der AMD-Seite einsehen, heute wird der neue Phenom X4 nicht nur geführt, sondern ist sogar schon flächendeckend erhältlich. Dies hat zur Folge, dass sich der Preis mit rund 160 Euro fast schon auf das Niveau der länger erhältlichen 125 Watt-Variante eingependelt hat.

Der neue Phenom X4 9750 läuft wie gehabt mit 2,4 GHz pro Kern, auch der L3-Cache, den sich alle vier Kerne, die jeweils noch einen L2-Cache mit je 512 KiB besitzen, teilen, beträgt weiterhin 2 MiB.
Die geringere Verlustleistung ist einzig und allein auf eine gesenkte Betriebsspannung zurückzuführen. Während die 125 Watt-Variante mit einer Vcore von 1,2 bis 1,3 Volt ausgeliefert wird, begnügt sich die 95 Watt-Variante mit 1,1 bis 1,25 Volt. Ob dies tatsächlich reale 30 Watt unter Last ausmacht, ist stark anzuzweifeln. Vielmehr verbraucht der neue Phenom X4 9750 nun definitiv unter 95 Watt, während der alte vermutlich auch mal in kritischen Situationen an der 100 Watt-Grenze geschnuppert hat.

Durch die veränderte Versorgungsspannung hat AMD auch neue thermische Richtlinien für den Prozessor festgelegt. Trotz niedriger Spannung und damit reduzierter Abwärme werden nun 70 statt 61°C tolleriert.
Konkurrent des Phenom X4 9750 ist der Core 2 Quad Q6600, der jedoch nicht nur performancetechnisch eine Wellenlänge voraus ist, sondern auch verbrauchstechnisch. Ob AMD letzteres Makel mit der Neuauflage wird ausbügeln können, müssen erste Tests zeigen.

Der neue Prozessor ist anhand seiner spezifischen Typbezeichnung unverwechselbar. Sie lautet in der Tray-Version HD9750WCJ4BGH und in der Boxed-Version HD9750WCGHBOX. Diese Information ist nicht uninteressant, denn die 125 Watt-Variante soll sich weiterhin am Markt halten. Wie man jedoch für diese CPU noch werben kann, ist fraglich. Hier muss schon ein Preissturz von rund 20 Euro her, um sie interessant zu halten. Jedenfalls besteht - insbesondere gegenwärtig - akute Verwechslungsgefahr, da die Online-Shops teilweise nur sporadisch die Einträge ihrer Internetseite aktualisieren.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare