HD 2900 Pro schon nicht mehr lieferbar?

AMDAls die Hersteller am 25. September die Radeon HD 2900 Pro vorstellten, verwiesen sie ausdrücklich darauf, dass es sich um eine limitierte Variante des R600 handle. Die nicht für möglich geglaubte hohe Nachfrage, die unter anderem darauf zurückzuführen ist, dass durch eine "leichte" Anhebung der Taktraten schnell eine vollwertige HD 2900 XT und mehr erzielt werden kann, ist der Grund dafür, dass die HD 2900 Pro bereits nach weniger als einem Monat vollständig ausverkauft scheint.

Momentan listen einige Online-Shops die HD 2900 Pro zwar noch als verfügbar, die Praxis belehrt allerdings eines Besseren. So bestellte sich TweakPC bei insgesamt fünf Shops, die die Karte angeblich vorrätig hatten, eine HD 2900 Pro. In den Händen hielt man schlussendlich eine einzige Karte, die - dies sei gesagt - von Alternate ausgeliefert wurde. Auch PCGH machte die Probe auf Exempel und musste feststellen, dass keine Karte mehr vorrätig ist.

In wenigen Wochen werden wir an dieser Stelle einen Artikel zur HD 2900 Pro veröffentlichen. Vorab wollen wir verraten, dass die Karte mit den neuen Treibern eine ausgezeichnete Figur machte und sich in der Summe sogar vor der 8800 GTS 640 platzieren konnte. Aus diesem Grund heraus verdient die HD 2900 Pro angesichts eines Preises von unter 250 Euro unsere absolute Empfehlung. Solange der Vorrat reicht - möglicherweise kommt noch ein kleiner "Schub" -, sollte beherzt zugegriffen werden.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) KodeX 24.10.2007 - 21:41 Uhr
@ Phenocore und KonKort

Ich vemrute, dass Phenocore recht hat. Wahrsceinlich verfügt diese Grafikakrte über 16 ROPs und die TMUs werden einfach nur im Programm angepasst - so wie es früher immer war. Im Verhältnis zur 8800 GTX und GTS könnte ich mir zum Beispiel 36 TMUs gut vorstellen. Ich habe auch schon einige Benchmarks gesehen bei denen die 8800 GT zwischen GTX und HD 2900 XT liegt.
4.) bingomatik 24.10.2007 - 19:16 Uhr
Die 8800 GT ist schneller als eine 2900 Pro/XT. Die GT soll im Standarttackt schon gleich sein mit einer GTS 640 MB und das OC Potenzial ist ebenfals gegeben. So kommt die danach an eine 8800 GTX sehr gut ran und wird das beste Preis/Leistungsverhältniss haben für die die eine starke Grafikkarte haben wollen. SOMIT ist die 2900 Pro/XT aus dem rennen. Lediglich die HD 3800 Serie wird besser abschneiden.
3.) Phenocore 24.10.2007 - 14:58 Uhr
Das mit den 16 TMUs glaub ich nicht. Das Programm ließt die TMUs nicht aus, sondern gibt einfach Daten an, die in der Datenbank gespeichert sind. Da wird einfach das alte Verhältnis von ROPs zu TMUs angezeigt, weil man nicht weiß wie das Verhältnis sein wird...
2.) KonKorT 24.10.2007 - 14:24 Uhr
@ Phenocore

Das würde ich noch nicht so laut sagen. Hast Du unsere News gelesen, dass die 8800 GT angeblich nur 16 TMUs hat? Damit wäre sie langsamer als die 8800 GTS, auch wenn sie mehr Shadereinheiten besitzt.

Unterdessen ist die HD 2900 Pro für weniger als 250 Euro erhältlich bzw. erhältlich gewesen und ist mühelos auf das Niveau einer HD 2900 XT zu hieven - oft es sogar noch weit mehr möglich.

Du könntest jetzt natürlich kontern, indem Du sagst, dass das Overclockingpotential der 8800 GT noch nicht erforscht ist. Dennoch gilt: Wer noch eine HD 2900 Pro erwischt, sollte auf jedenfall zugreifen! Die Karte garantiert höchste Leistung zum "kleinen" Preis. ;)
1.) Phenocore 23.10.2007 - 19:37 Uhr
Die HD 2900 Pro ist nur deswegen limmitert, weil sie beim erscheinen der GeForce 8800 GT kein Land mehr sieht:
http://www.computerbase.de/forum/showth ... p?t=335612

Jeder sollte also beherzt die Finger von der HD 2900 Pro lassen und auf den 30. Oktober warten.
http://www3.hardwareversand.de/8VcfTKRy ... ticles.jsp
GeForce 8800 GT für 249 Euro gelistet.