Windows Vista auf Kurs - Release Januar 2007

MicrosoftNachdem Microsofts Windows Vista in der Vergangenheit unzählige Barrieren meistern musste und sich durch so manche Talfahrt erst einmal "rausboxen" musste, gilt es nun neidlos anzuerkennen, dass die Redmonder scheinbar alles richtig gemacht haben. Die amerikanische Firma bekam wieder einmal die volle breite der Kritik zu spüren und ließ sich trotz aller Manöver nicht vom Kurs abbringen. Die letzte Hürde scheint unterdessen auch geschafft zu sein, denn die Europäische Kommission hat grünes Licht gegeben, womit Microsofts ärgste Sorge vom Tisch wäre. In einer offiziellen Stellungsnahme äußerte sich Steve Ballmer, seines Zeichens Chief Executive bei Microsoft, wie folgt:

"Unsere Kunden wie auch Partner werden von den innovativen Sicherheitsfunktionen von Windows Vista profitieren. Wir verpflichten uns, Windows Vista unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen der einzelnen Länder auf den Markt zu bringen"

Von außen hatte aber nicht nur die Europäische Kommission Druck gemacht, sondern auch die Koreanische musterte das neue Betriebssystem aufs Genauste und forderte Verbesserungen. Insgesamt berichtet Microsoft, dass man eine ganze Reihe von Änderungen vorgenommen hat, um allen gerecht zu werden. Diese Formulierung erfolgte jedoch nicht in einem "nervigen" Ton, sondern mit viel Einverständnis; so heißt es in einer Äußerung von Brad Smith:

"Wir verstehen, dass die Europäische Kommission nicht grünes Licht für neue Produkte geben kann und haben dies auch nicht verlangt. Wir begrüßen den konstruktiven Dialog mit der Europäischen Kommission. Darauf basierend haben wir entsprechende Änderungen vorgenommen, um sicherzustellen, dass wir mit Windows Vista unsere wettbewerbsrechtlichen Verpflichtungen erfüllen. Nun arbeiten wir daran, Windows Vista weltweit verfügbar zu machen."

Greift man seinen letzten Satz auf, wird deutlich das dem mit Spannung erwarteten Launch so gut wie nichts mehr im Wege steht. Auch wir Europaer dürfen nun also durchschnaufen und in aller Ruhe der Veröffentlichung entgegenfiebern. Wie bereits von Microsoft angekündigt, werden Volumenlizenzkunden schon im November dieses Jahres mit Windows Vista versorgt, wohingegen wir als normaler Verbraucher uns noch bis Januar nächsten Jahres gedulden müssen. Zwar hieß es letzte Woche von Colin Barker, dass Windows Vista womöglich schon am 5. Dezember für die Welt nutzbar sei - er berief sich auf den Microsoft Mitarbeiter David Hipwell - jedoch halten wir den angepeilten Launchtermin für Ende Januar weitaus realistischer, da Microsoft nun schon seit einigen Monaten den Zeitraum in der Presse anprangert. Natürlich würden wir uns auch gerne eines besseren belehren lassen; schließlich könnte so unter dem ein- oder anderen Weihnachtsbaum noch das neuste "Schmuckstück" aus Redmond liegen. Lassen wir uns überraschen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare