Samsung und Apple kooperieren

SamsungApple und Samsung sind die Schwergewichte der IT-Branche neben Google und Microsoft. Nach außen hin treten sie als klare Konkurrenten auf. Insbesondere Apple ist bekannt und beinahe schon berüchtigt dafür, sein ganz eigenes Süppchen zu kochen. Offenbar gibt es intern aber weit mehr Parallelen und Allianzen, als es von außen den Anschein gibt.

Wie jetzt bekannt wurde, hat Samsung ein 200 köpfiges Team zusammengestellt, welches sich auf die Entwicklung von Displays für Apple-Produkte konzentriert. Dabei soll das neu entstandene Team nicht nur die Entwicklung begleiten, sondern auch später die Vermarktung und den Vertrieb. Schon jetzt produziert Samsung für Apples iPads und Macbooks Bildschirme. Beim iPhone und der Watch setzt Apple hingegen bislang auf LG.

Interessant ist, dass Samsung erst vor wenigen Tagen öffentlich die Trennung der Display-Sparten LCD und OLED bekannt gab, ohne allerdings auf Einzelheiten einzugehen. Möglicherweise erfolgte sie zur besseren Zusammenarbeit mit Apple. Diese sollen übrigens laut Medienberichten umgekehrt auch eine eigene Abteilung haben, die sich ausschließlich mit Samsung befasst. Offiziell bestätigen wollte dies Apple allerdings nicht.

Die beiden IT-Giganten schwimmen schon seit mehreren Monaten einen Strom entlang. Vergangenen Sommer war auch zu beobachten, dass beide ihre Patentstreitigkeiten einvernehmlich beendeten. Von ungefähr kommt die plötzlich neue Freundschaft aber nicht wirklich: Apple ist Samsungs größter externer Kunde für Komponenten. Nicht nur Displays produziert Samsung für Apple, sondern ebenso SSDs und SoCs.

Es bleibt spannend, wie die beiden Unternehmen zukünftig miteinander zusammenarbeiten werden und zu für die Kunden zu hoffen, dass sie sich nicht gegenseitig ausbremsen und die Innovationskraft verblassen lassen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare