Das Galaxy S5 mit Vertrag oder Allnet Flatrate

SamsungPünktlich zum Mobile World Connect (MWC) in Barcelona präsentierte sich Samsung mit dem neuen Galaxy S5. Viel verändert wurde nichts, kleine Feinheiten wurden vorgenommen und neue Gadgets wie den Hertzfrequenzsensor wurden hinzugefügt. Der Schrei nach einer eleganteren Aussenhülle wurde auch beim 5. Galaxy außer Acht gelassen und hält weiter an der Plastikoptik an.

Die Ausstattung
Samsung verpasst dem Galaxy S5 wieder zwei Kameras mit 2,1 Megapixel bei der Frontkamera und 16 Megapixel bei der Hauptkamera. Die Bilder der Hauptkamera lassen sich, ähnlich wie bei einer Digitalkamera auch nachträglich fokussieren. Der interne Speicher liegt bei wahlweise 16 oder 32 GB, welcher aber wie gehabt durch eine Speicherkarte erweiterbar ist. LTE Cat4 und WLAN-ac sind ebenso verbaut, wie ein - wie gehabt ausnehmbarer - Akku mit 2.800 mAh, der durch einen sog. Power-Save-Modus bis zu 20 Prozent mehr Laufzeit bringen soll. Neu ist auch der USB-3.0-Port wie wir ihn vom Galaxy Note 3 kennen. Im Homebutton ist wie erwartet ein Fingerabdrucksensor integriert, mit Hilfe dessen das Smartphone ohne Eingabe von einem Pin-Code entsperrt werden kann. Da bleiben in Sachen Ausstattung fast keine Wünsche offen.

Passender Tarif für das Galaxy S5 finden



Wie für jedes Smartphone auch lohnt es sich auf jeden Fall einen Vertrag mit einer Flatrate abzuschließen, um beispielsweise unnötige Traffic-Kosten zu vermeiden. Die Kollegen von Allnetflat-24.de
haben für neue Galaxy Handy von Samsung passende Tarife zusammengestellt. Da das Galaxy den neuesten LTE Standard Cat4 unterstützt, macht es Sinn nach einem passenden LTE-Tarif Ausschau zu halten.
Wie bereits am 14. Juni berichtet, scheint es, dass auch bald der kleine Bruder, das Galaxy S5 Mini
auf den Markt kommt. Dieses soll unter anderem wassergeschützt sein und es soll als Single- und Dualsim-Smartphone verfügbar sein.

Der Herzfrequenzsensor



Wie bereits erwähnt, hat das S5 einen integrierten Herzfrequenzsensor, welcher es ermöglicht den Puls durch aufpressen des Fingers auf der Rückseite des Smartphones zu messen. Ein kontinuierliches Messen auf dem Heimtrainer oder beim Joggen ist hier leider nicht möglich. Vielleicht kann eines Tages diese Funktion mit einer Smartwatch von Samsung verbunden werden, was für aktive Sportler bestimmt sehr interessant wäre.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare