AMDs und Intels Desktop-Roadmap 2011-2012

ProzessorenEs sind in den letzten Tagen wieder viele Informationen rund um die erscheinenden Prozessoren aufgetaucht. All diese Informationen sind in kleinen unübersichtlichen Stückchen für manch einen schwer zu einem Gesamtbild zusammenzufügen. Aus diesem Grund gibt es jetzt hier eine entsprechende Roadmap aus all den offiziellen und inoffiziellen Quellen.

AMD hat auf der Computex bestätigt, dass die Bulldozer-Prozessoren für den Desktopmarkt so wie auch die Server-Prozessoren im dritten Quartal dieses Jahres erscheinen. Einige Tage vorher ist eine Intel-Roadmap aufgetaucht wonach die Ivy-Bridge-Prozessoren um ein Quartal auf März oder April 2012 verschoben werden. Angesichts der Tatsache, dass die Sandy-Bridge-Prozessoren auf Grund des Chipsatzbugs auch erst ein Quartal später richtig durchstarten konnten als geplant, erscheint diese Entscheidung von Intel nur konsequent, da Intel immer versucht mindestens ein Jahr eine Prozessorgeneration am Leben zu erhalten. Daneben gab es noch viele Gerüchte, die die Bulldozer- und Lliano-Modelle aufgelistet haben und eventuelle Taktupdates angekündigt haben. Einen genauen Überblick liefert das nachfolgende, schematische Bild, wobei die Prozessoren nach ihrem zu erwartendem bzw. angekündigten Preisbereich eingeordnet wurden, nicht nach deren Leistung!

AMDs und  Intels Roadmap nach bisherigem Informationsstand


Deutlich erkennbar ist, dass Intel mit Sandy Bridge-E gleich nach dem Start des Bulldozers nachlegen wird. AMD wird auf Sandy Bridge-E mit 6 Prozessorkernen und 12 Threads jedoch voraussichtlich erst im zweiten Halbjahr 2012 mit einem 10-Kern-Buldozer (5 Module) antworten. Entsprechende Produkte wurden zumindest für den Workstationmarkt in früheren Roadmaps bereits angekündigt. Auf Ivy-Bridge, Intels ersten Prozessor im fortschrittlichen 22nm-TriGate-Fertigungsprozess, wird AMD vermutlich mit Takt-Updates und/oder Preisanpassungen reagieren müssen. Im unteren Preissegment reagiert Intel auf AMDs APU-Offensive voraussichtlich erst einmal nur mit Takt-Updates. Als quasi sicher gilt bereits jetzt, dass Intel dort die stärkere CPU liefern wird, während AMD die stärkere integrierte GPU bieten wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare