Battlefield: Bad Company 2 im Blickpunkt

Ego-ShooterVor ziemlich genau einem Jahr hat EA einen neuen Battlefield-Titel namens Battlefield: Bad Company 2 angekündigt. Seit wenigen Tagen ist er für Playstation 3, Xbox 360 und den PC erhältlich. Einen ersten, ausführlichen Test über die Performance und Bildqualität des Ego-Shooters, der sich erneut mit der Bad-Company, einer Sondereinheit der US-Armee, auseinandersetzt, gibt es auf Techspot zu lesen.

Battlefield: Bad Company 2 setzt aus technischer Sicht auf die hauseigene Frostbite 1.5-Engine, welche sich stark an DirectX 10 orientiert, allerdings auch schon einige DirectX 11-Features bietet, wie bereits Ende des letzten Jahres über den Ticker ging. Für Windows XP-Nutzer steht überdies noch ein DirectX 9-Renderpfad zur Verfügung.
Techspot attestiert Battlfield: Bad Company 2 eine Grafikpracht auf Crysis-Niveau. Letzteres hat zwar inzwischen schon einige Jahre auf dem Buckel, gilt aber weiter als die Grafikreferenz.

Battlefield: Bad Company 2

Erkauft wird die beeindruckende Grafik mit hohen Systemanforderungen, die jedoch im Vergleich zu Crysis beinahe human sind. Möchte man sorgenfrei unter 1680x1050 bei hoher Qualität spielen, ist beispielsweise eine Karte vom Kaliber einer Radeon HD 5800 oder schnelleren Geforce GTX 200 erforderlich. Wenn man gar unter 1920x1200 hohe Qualität genießen möchte, empfehlen sich Dual-GPUs wie die HD 4870 X2 oder GTX 295, wobei natürlich auch die HD 5870 hier noch akzeptable Frameraten liefert.

Als guter Tipp könnte sich gemäß der ersten Screenshots erweisen, auf mittlere Qualität im Treibermenü herunterzuregeln. Die Bildqualität leidet nur unwesentlich darunter, dafür sind die Frameraten höher, so dass man unter 1680x1050 und 1920x1200 sogar schon mit einer Radeon HD 4870/HD 5750 oder Geforce GTX 260 gut zurecht kommt. Niedrige Qualität erhöht zwar nochmals die Performance, ist aber dann auch optisch kein guter Anblick mehr.
Wie Techspot weiter betont, gibt es zwischen Szene und Szene oft stark differierende Frameraten. Für den sicheren, ruckelfreien Spielbetrieb empfiehlt man daher durchschnittliche Frameraten von über 50 Bilder pro Sekunde.

Battlefield: Bad Company 2

Anders als die Grafikkarte hat der Prozessor nur einen relativ niedrigen Einfluss auf die Spieleperformance in Battlefield: Bad Company 2. Zwar sollte man schon mindestens zwei Rechenkerne in petto haben, Prozessoren schneller als der Athlon X2 5000+ oder Core 2 Duo sollten allerdings kaum noch nennenswerte Leistungssteigerungen herbeiführen.

Inwieweit die von Techspot erzielten Ergebnisse brauchbar sind, wird sich vermutlich erst in den nächsten Wochen herausstellen, denn wie man immer wieder betonte, ist Battlefield: Bad Company 2 momentan noch sehr fehlerbehaftet.
Es ist nicht auszuschließen, dass mit bald kommenden Patches nicht nur Fehler beseitigt werden, sondern auch die Performance tangiert wird - in welche Richtung, bliebe dann auch noch abzuwarten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) core 10.03.2010 - 20:01 Uhr
Wollte auch schon posten was das angeht....meine 5850 Toxic macht auch richtig gute Frames in Full HD ;)
(SSAA 16/8 FullHD Max ohne VSync und Ambient Oclusion spielbare 36-50 FPS)
5.) KonKorT 10.03.2010 - 16:56 Uhr
atrox:
So ganz kann ich die hier beschrieben Systemanforderungen nicht bei pflichten, zu mindestens nicht im Singlepalyer. Multiplayer ist natürlich was anderes da wird mehr Performance benötigt.
Im Singleplayer kann ich mit einer HD 4770 und einem Phenom II X3 alles auf Höchster Qualität mit 4xAA und 4xAF, HBO zwar off oder wie das heißt ist aber auch kaum sichtbar frisst aber Performance, das alles bei einer Auflösung von 1680x1050 mit 35 - 40 FPS spielen ohne das ich je einen Ruckler hatte.

Wie schon in der News erklärt, differieren die Framerate stark von Szene und Szene und sogar innerhalb der Szenen gibt es stellenweise krasse Unterschiede. Wenn Du im Durchschnitt auf über 50 FPS kommst, ist es sehr unwahrscheinlich, dass es irgendwo mal ruckelt, mit 35-40 FPS sollte es auch meist flüssig laufen.
4.) Luk Luk 10.03.2010 - 16:47 Uhr
Ich hatte 4xAA, 16xAF, alle Details eingeschaltet, 1680x1050, im Durchschnitt immer so um die 35-45 FPS, in Stadtgefechten auch mal 20-30FPS. Im Ganzen aber durchaus gut spielbar.

Wenn man auf distante Schatten achtet, sieht man deutlich, dass die nach ca. 10-20m Entfernung komplett ausgeblendet werden (zumindest teilweise).
3.) atrox 10.03.2010 - 15:31 Uhr
So ganz kann ich die hier beschrieben Systemanforderungen nicht bei pflichten, zu mindestens nicht im Singlepalyer. Multiplayer ist natürlich was anderes da wird mehr Performance benötigt.
Im Singleplayer kann ich mit einer HD 4770 und einem Phenom II X3 alles auf Höchster Qualität mit 4xAA und 4xAF, HBO zwar off oder wie das heißt ist aber auch kaum sichtbar frisst aber Performance, das alles bei einer Auflösung von 1680x1050 mit 35 - 40 FPS spielen ohne das ich je einen Ruckler hatte.
2.) f1delity 10.03.2010 - 14:30 Uhr
Quote:
Inzwischen steht das Spiel kurz vor seiner Veröffentlichung und die Kollegen von Techspot hatten vorab die Gelegenheit, es ausgiebig mit Blick auf die Performance und Bildqualität zu testen.

Das Spiel ist nun schon fast eine Woche released oder ist der Artikel so alt und nur versehentlich nicht eingestellt worden?

Quote:
Battlefield: Company 2 ist wie schon der erste Teil vorwiegend ein Single-Player-Game. Es soll für die Playstation 3, Xbox 360 und den PC in Bälde erscheinen und erneut die Bad Company, eine Sondereinheit der US-Armee, thematisieren.

Bad Company 2 hat den Schwerpunkt auf dem Multiplayer-Part, der Singleplayer ist zwar nett als Tutorial, aber ansonsten nicht wirklich spannend.

Was die Performance angeht, so kann ich auf 1920x1200 mit maximalen Details, ohne AA flüssig spielen, mit einer HD4870 512MB, sofern der Renderpfad manuell auf Directx9 gesetzt wird, ansonsten fehlt Rechenleistung.
1.) heto 10.03.2010 - 14:06 Uhr
Quote:
Inzwischen steht das Spiel kurz vor seiner Veröffentlichung ...


Nette News, aber Bad Company 2 ist bereits seit dem 5.3 im Handel erhältlich. ;)

mfg heto