GeForce 7300 GT erobert Low-End Sektor

NvidiaBisher dominierte nVidia mit der neuen GeForce 7 Serie hauptsächlich den High-End Bereich. Später rundete man mit der 7800 GT und 7800 GS das neue Portfolio weiter nach unten ab. Jetzt, so berichten es zumindest die Kollegen von "VR-Zone", plant nVidia den großen Clou im Low-End Sektor, wo bis dato die GeForce 6200 für nVidia ihre Runden dreht. Dort soll eine sogenannte GeForce 7300 GT die erstärkte Konkurrenz aus Kanada in Form der X1300 Serie bändigen.

Dabei stehen dem nVidia-Chip gleich die doppelte Anzahl an Pixelpipelines zur Seite, nämlich 8. Dafür fallen die Taktraten gegenüber dem ATi Pendant jedoch mit 350 MHz eher mäßig aus. Der verwendete Speicher ist über ein 128-Bit Speicherinterface angebunden und bringt es auf 666 MHz. Ersten Gerüchten zur Folge soll die GeForce 7300 GT mit knapp 3000 3DMarks eine ordentliche Performance bieten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare