AMD promotet DirectX 10.1 - neue Spiele?

AMDEin Feature, welches Nvidia weiterhin vermissen lässt, bei AMD aber bereits seit der letzten Generation, HD 3000, fest verankert ist, ist DirectX 10.1. Doch aus dieser Situation Profit zu schlagen, ist den Nordmännern bisher nicht wirklich gelungen. Nicht, dass die eigenen Versuche zu halbherzig wären, es mangelt schlicht und ergreifend an entsprechenden Spielen am Markt.

Das Thema Assassin's Creed ist inzwischen durchgekaut: Der Spielepublisher wird DirectX 10.1 nicht mehr implementieren, auch wenn der entsprechende Code bereits fertiggeschrieben ist und weitere optische Effekte erlaubt. Lieber steckt man zurück, als es sich mit Nvidia zu verscherzen.
Andere Spiele waren für AMD bislang nicht in Sichtweite. Selbst die sonst so offen gegenüber neuen Technologien stehende Crytek-Truppe hat bis heute nicht zu erkennen gegeben, DirectX 10.1 implementieren zu wollen.

Doch AMD will sich nun wehren. In einer Pressemitteilung kündigte man kraftvoll an, diese desaströse Situation schnell durch die Mithilfe von führenden Spieleentwicklern bereinigen zu wollen. Intensive Gespräche scheint es dabei bereits unter anderem mit Electronic Arts sowie Sega gegeben haben. Diese sollen offenbar auch schon eingelenkt haben und die künftigen Strategiespiele Battleforge und Stormrise als potentielle DirectX 10.1-Games angekündigt haben. Auch Cloud 9, ein sich in der Entwicklung befindliches Rollenspiel, soll DirectX 10.1-Support bieten.

Hinter vorgehaltener Hand wird darüber hinaus getuschelt, dass AMD auch mit Blizzard, den World of Warcraft-Entwicklern, Kontakt aufgenommen hätte und ihnen ebenfalls DirectX 10.1 ans Herz gelegt hätte. Der Draht zwischen den beiden ist seit der Kooperation - neuere AMD-Grafikkarten können optional mit Blizzard-Spielen ausgeliefert werden - Mitte August ja nicht mehr der Schlechteste.
Mit Diablo 3 und Starcraft 2 hat Blizzard zurzeit zwei heiße Eisen im Feuer. Falls einer der beiden Titel auf DirectX 10.1 setzen würde, so hätte AMD ein nicht unbedeutendes Pro-Argument auf seiner Seite.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

6 Kommentare

6.) Civilizatior 26.08.2008 - 23:33 Uhr
naja zwischen DX10.1 und Physix steht es höchstens 0:0 ;)
bisher gibts für Physikx (Vantage und UT3...) kaum mehr als für DX10.1 (Assassin's Creed, ohne Patch ;) )
Außerdem ist das meiste, egal ob Physixs, DX10, DX10.1

DX10.1 ist nur eine kleine Erweiterung, wie damals bspw. DX9c mit Shader Modell 3. Das brachte damals auch keine einschneidenden Veränderungen, wurde aber von nvidia auch beworben wie eine Revolution.
5.) Phenocore 26.08.2008 - 19:17 Uhr
DX10.1 vs. PhysX. bis jetzt steht es 0:1 für PhysX :)
4.) (th) 26.08.2008 - 18:57 Uhr
Klar gibt es Vorteile. Vor allem Performancetechnisch geht da viel.
3.) Duplex 26.08.2008 - 15:39 Uhr
scheint ja garnicht soviel zu sein?
und das lohnt sich ? aber ist es wirklich so extrem zwischen Dx10 und Dx10.1 bei den bild ? ich mein bei Dx10 ist es fast scharz/weis , wurde bestimmt extra so exteme gemacht damit man schön damit werben kann =)
2.) KonKorT 26.08.2008 - 15:34 Uhr
Als wir den ersten HD 3000-Chip im Test hatten, sind wir etwas detaillierter auf die Neuerungen eingegangen:
Link
1.) Duplex 26.08.2008 - 15:29 Uhr
was sind eigentlich die vorteile von Dx10.1 ? hat man da sichtliche verbesserungen oder sowas?