Nationalmannschaft: Flick beginnt mit den Prüfungen der Nations League den Countdown bis zur WM


Wir haben noch 170 Tage bis zum Anpfiff der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar. Vor den Ferien erwartet die patriotischen Spieler um Kapitän Neuer ein schwieriges Programm.

Ausreichende Ausbildung. Ich habe genug geredet. Genug warten. Nach zwei Wochen intensiver Vorbereitung, Captain Manuel Neuer Zitieren Nationale Fußballmannschaft Beweisen Sie es auf jeden Fall im Wettbewerb.

Italien gegen Deutschland in Bologna – 170 Tage vor dem Anpfiff der WM in Katar soll der Showdown zwischen dem viermaligen Weltmeister zeigen, wo Bundestrainer Hansi Flick mit seinem Team steht. Hintergrundwind? Oder eine aufgehellte Stimmung?

Ausgangsposition

„Wir sind alle froh, dass es endlich losgeht“, sagte Flick vor der kurzen Reise der Gewerkschaftsdelegation von der Zentrale in Herzogenaurach nach Bologna. Der 57-Jährige hat den 26-köpfigen Kader mit Ausnahme von Dortmund, das nach einer anfänglichen Verletzung noch fehlte, seit zwei Wochen gut gemanagt. Marco Reyos Bereite dich auf die vier Missionen in der Nations League vor. Italien, Vereinigtes Königreich, Ungarn Und wieder Italien – vor dem Urlaub müssen die Spieler ihre Kräfte mobilisieren. „Wir hatten eine gute Vorbereitung in Marbella und jetzt in Herzogenaurach“, sagte der 57-jährige Flick am Ende der Saison: „Wir freuen uns, jetzt loszulegen. Wir sind alle gespannt.“

Die Liga der Nationen

Der UEFA-Wettbewerb findet zum dritten Mal statt. In dem DFB Unter der Führung von Flicks Vorgänger Joachim Löw geriet er in den Verdacht, etwas unbedeutend und zeitweise sogar lästig zu sein. Auf der anderen Seite strebt Flick als Erster in der starken Gruppe mit Europameister Italien einen Platz im Final Four an, sowie den EM-Zweiten England und Ungarn. Bayern München-Profi Joshua Kimmich formulierte die Spielersicht. „Ich denke, es ist besser, Spiele in der Nations League zu spielen, bei denen es um etwas geht, als Freundschaftsspiele“, sagte der 27-Jährige.

Italien

Flick weiß nicht so recht, was er von einem gefürchteten deutschen Gegner erwarten soll. Vor einem Jahr standen die Italiener nach dem Finalsieg gegen England im Wembley-Stadion in London als Europameister bewundert und jubelnd da. Jetzt sind sie radikal zusammengebrochen, haben die WM verpasst und müssen den nächsten Wiederaufbau starten. Flick will sich im 36.000 Zuschauer fassenden Renato-Dallara-Stadion voll und ganz auf seine Elf konzentrieren. „Wir erwarten, sehr konzentriert und aktiv zu sein und versuchen, den Gegner unter Druck zu setzen.“ In seinem 10. Länderspiel als Trainer jagt Flick seinen neunten Sieg. Er will unbesiegt bleiben.

Piñata

Trainer Roberto Mancini muss die Squadra Azzurra nach der 0:3-Niederlage gegen Argentinien in London am Mittwoch neu formieren. „Viele Leute sind gegangen, weil sie sich auch körperlich erholen mussten. Sie waren nicht bereit, vier Spiele zu bestreiten.“ Auch Kapitän und Abwehrgarant Giorgio Chiellini verließ das Team. „Wir gehen mehr Risiken ein, weil wir uns natürlich stark verändern“, sagte Mancini. Deutschland im Vorteil? So sollte es sein. Ihre letzten beiden Auswärtssiege liegen 36 Jahre zurück. 1986 gab es in Avellino ein 2:1-Unentschieden für die DFB-Auswahl: Lothar Matthäus erzielte damals den Siegtreffer.

Ruhestand

Flick will in Bologna „die bestmögliche Mannschaft“ auf den Platz schicken. So kann das Team auch im Weltcup starten. Dazu dürfte auch Timo Werner gehören, der immer wieder öffentlich befragt wird. Beim Bundestrainer genießt der Stürmer des FC Chelsea jedoch einen guten Ruf. Der erfolgreichste Torschütze unter Flicks Führung (6 Tore) steht vor seinem 50. Länderspiel mit Deutschland. „Ich habe ihn als sehr engagiert und konzentriert erlebt“, sagte Flick am Freitag, „er ist auch fit, das ist für Timo immer sehr wichtig.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here