VIA entwickelt Dual-Core-Prozessor in 45 nm

ProzessorenAls VIA die Isaiah-Architektur Ende Januar 2008 vorstellte, wurde für die nahe Zukunft als erstes Modell ein Single-Core-Prozessor in 65-nm-Technologie angekündigt. Noch ist er noch nicht veröffentlicht, Auslieferungen an OEMs könnte aber bereits angelaufen sein, da VIA zu diesem Zeitpunkt von einer Verfügbarkeit im zweiten Quartal dieses Jahres sprach.

Der Trend zu kleinen Notebooks, welcher durch den Eee-PC angestoßen wurde, hilft dem taiwanesischen Unternehmen dabei sehr: Unter anderem die hohe Nachfrage nach dem Atom-Prozessor von Intel führte dazu, dass einige Hersteller auf andere Prozessoren ausgewichen sind. So nutzt HP in seiner aktuellen Serie für Subnotebooks den älteren C7-Prozessoren, auch führte der deutsche Direktversender One das "One A120" und erste Derivate zunächst mit einem C7-Prozessor ein.

Während die nähere Roadmap also durch die Einführung des C8-Prozessor gekennzeichnet ist, entwickelt VIA auch bereits eine Dual-Core-Version dieser CPU, welche Ende 2009 den Markt erreichen soll und im 45-nm-Verfahren gefertigt ist. Mit diesem neuen Prozessor will man weiterhin gegen die Kleinst-Prozessoren von Intel konkurrieren, welche lediglich auf einer In-Order-Mikroarchitektur basieren. Dabei scheint VIA aktuell relativ erfolgreich zu sein, das Unternehmen erwartet in diesem Jahr 20-30% mehr Prozessoren auszuliefern als im Vorjahreszeitraum.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) Duplex 15.05.2008 - 17:59 Uhr
die marke VIA ist mir sehr sympatisch ^^ ich hatte mal nen uralten pc mit nen VIA prozessor , damals sehr schnell, hoffentlich kämpfen sie sich langsamm ins high-end segment schaden kann es ja net