AMDs neue Phenoms (B3-Stepping) offiziell

AMDEs war das später benannte Erratum 298, das den Phenom unter keinem guten Stern vergangenes Jahr auf den Markt brachte. Obgleich dieser Fehler bis heute recht fragwürdig ist und mitunter noch immer behauptet wird, er ließe sich nur unter Laborbedingungen reproduzieren, was nicht ganz richtig ist - AMD nannte jüngst Szenarien -, darf man doch grob festhalten, dass ein verblüffend geringer Teil diesen Fehler zu spüren bekommen hat.

Nicht ganz unschuldig, dass dieser Fehler trotzdessen in den Medien weit publik wurde, war paradoxerweise AMD selbst, die die Barcelona-Produktion stoppten und somit für reichlich Wirbel sorgten. Seither warten nicht nur Systemintegratoren auf neue, fehlerbereinigte AMD Quad-Cores, sondern auch zahlreiche Privatkäufer, die verständlicherweise nur mit Bauchschmerzen einen Prozessor kaufen, bei dem öffentlich ein Defekt bekannt ist - ganz gleich in welcher Häufigkeit dieser je aufgetreten ist.

. Phenom 9850 BE Phenom 9750 Phenom 9550
Takt 4x 2,5 GHz 4x 2,4 GHz 4x 2,2 GHz
L2-Cache 4x 512 KiB 4x 512 KiB 4x 512 KiB
L3-Cache 2048 KiB 2048 KiB 2048 KiB
TDP 125 W 95/125 W 95 W
Preis 235 US-Dollar 215 US-Dollar 209 US-Dollar


Mit dem heutigen Tag stellt AMD jene lang ersehnten Phenom-Prozessoren vor, die den Fehler nicht mehr intus haben und auf dem so genannten B3-Stepping basieren. Um zwei - hier sogar drei - Fliegen mit einer Klappe zu schlagen, nutzte AMD die heutige Vorstellung nicht nur dazu einen nun (hoffentlich) fehlerfreien Phenom vorzustellen, sondern auch um die Taktfrequenz zu erhöhen - und somit weiter auf die Konkurrenz aufzuschließen - sowie darüber hinaus die Geheimwaffe "Toliman", AMD Dreikern-Prozessor, am Markt zu platzieren.

Gezählte sechs Prozessoren hat AMD am heutigen Donnerstag damit präsentiert: Während der Phenom 9550 quasi baugleich zum bisher am Markt präsenten Phenom 9500 (2,2 GHz) ist und damit lediglich durch das neue Stepping nun fehlerfreier rechnet, sind Phenom 9750 sowie 9850 BE "echte" Neulinge. Erster der beiden, Phenom 9750, kommt sogar überraschenderweise in gleich zwei Varianten auf dem Markt: Beide basieren auf dem neuen B3-Stepping und sind auch hinsichtlich der Taktfrequenz (2,4 GHz) identisch, lediglich der unterschiedliche Stromverbrauch (95 W TDP, 125 W TDP) unterscheidet die beiden Prozessoren. Neues Oberhaupt der Familie ist nun letztgenannter, der Phenom 9850 BE, welcher mit offenem Multiplikator und 2,5 GHz Takt eine ordentliche, konkurrenzfähige Leistung verspricht.

Eine interessante Beobachtung ist, dass AMD einen so genannten Phenom 9650 schuldig bleibt, welcher in seiner Performance direkt an den sich bis dato sehr gut verkaufenden 9600 BE anreihen würde. Vermutlich ist der Preisunterschied zwischen dem 9550 und 9750 jedoch bereits schon so gering, dass AMD im Retail-Markt diesen Prozessor nicht anbieten wird. OEM-Kunden können hingegen einen Phenom 9650 beziehen - in diesem Markt ist eben jeder Cent wichtig. Alle B2-Stepping-basierenden Phenoms dürften sich damit über kurz oder lang vom Markt verabschieden.

Ebenfalls interessant ist, dass AMD die Kürzel "X4" und "X3" wiedererweckt. Diese signalisieren die Anzahl der Kerne, wurden jedoch im Zuge der Phenom-Vorstellung im letzten Jahr fallen gelassen. Durch den nun eingeführten Phenom 8x00 - und damit wären wir bei den weiteren neuen Prozessoren -, welcher statt vier- drei Kerne besitzt, ergibt dieses Zusatzkürzel wieder Sinn bzw. sorgt für mehr Transparenz.

. Phenom 8600 Phenom 8400
Takt 4x 2,3 GHz 4x 2,1 GHz
L2-Cache 3x 512 KiB 3x 512 KiB
L3-Cache 2048 KiB 2048 KiB
TDP 95 W 95 W


Namentlich hat AMD am hiesigen Tag die Triple-Core Prozessoren Phenom 8600 und 8400 vorgestellt. Sie besitzen eine TDP von 95 Watt und takten mit 2,3- bzw. 2,1 GHz. Wie sie sich preislich gegen die Quad-Core-Vertreter schlagen werden, muss zunächst abgewartet werden. In Online-Shops werden die Dreikerner im Gegensatz zu ihren Vierkernen nämlich noch nicht gelistet. Letztere wurden bereits vor einigen Tagen im europäischen Ausland gesichtet und haben es nun auch in die hier beiheimateten Shops geschafft. Eine Verfügbarkeit, so glaubt man, könnte bereits nächste Woche zustande kommen, als spätester Termin wird der 7. April 2008 genannt, der eigentlich als Termin für die heutige und damit verfrühte Vorstellung auserkoren wurde.

Vereinzelte Reviews, insbesondere des Phenom 9850 BE, haben bereits den Weg ins WWW gefunden. Durch die höheren Taktraten kann AMD besser auf Intel aufschließen, schafft aber dennoch nicht den großen Sprung wie unsere aktuellen Quad-Core Prozessoren-Charts verdeutlichen. Auch gehoffte Performancevorteile bringt das neue Stepping, welches laut AMDs Angaben wirklich nur den TLB-Bug (Erratum 298) beseitigt, nicht mit.

Insgesamt kann man jedoch von einem gelungenen Launch sprechen. AMD hat sich nun endgültig seines verkaufshemmenden Fehlers entledigt und darüber hinaus die Taktraten leicht steigern können. Gleichzeitig ist man seiner bisherigen, kundenfreundlichen Marktpolitik, die Prozessoren zu bezahlbaren Preisen anzubieten, Treu geblieben. Die CPUs können sich nun Auge in Auge mit den Intel-Pendants gegenüberstellen.

Das oft beim Vergleich gefallene Argument: "Der Intel-Prozessor rechnet dafür aber fehlerfrei", ist nun hinfällig. Und wer sich am Markt umgeschaut hat, wird wissen, dass die Phenom-Prozessoren nie ein schlechtes Preis/Leistungsverhältnis gehabt haben. Sie sind - zumindest bis zum 250 Euro-Sektor - eine nunmehr sehr ernstzunehmende Konkurrenz. Auch die Triple-Core-Prozessoren könnten sich als Ass im Ärmel beweisen. Da an dieser Stelle jedoch noch keine Verkaufspreise vorliegen, wollen wir voreilige Schlüsse aufsparen und auf eine kommende News verweisen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) KonKorT 27.03.2008 - 21:03 Uhr
@ Stangmar
Ja, da fehlt ein vor. Das hatte ich eingetippt, wurde auch im Forum übernommen, bei der Newsüberschrift jedoch automatisch gekürzt, da diese nur 48 Zeichen lang sein darf - ansonsten würde die Überschrift zweizeilig in der Übersicht. Habe die Überschrift gerade mal entsprechend angepasst. ;)

zum Thema: Ja, der Phenom 9850 BE ist zu dem Preis wirklich sehr interessant!
6.) Stangmar 27.03.2008 - 20:38 Uhr
stimmt da hast recht preis ist von norsk it
5.) UltraXFX-92 27.03.2008 - 20:16 Uhr
Stangmar:
abgesehen davon 235€ auch dafür

235USD wären bei aktuellen Kurs eher ca. 200€ bzw. eher weniger
4.) Stangmar 27.03.2008 - 20:08 Uhr
in der überschrift des artikels fehlt es bei mir
abgesehen davon 235€ auch dafür
3.) UltraXFX-92 27.03.2008 - 20:04 Uhr
Bei mir steht das "vor" da, auch in der Überschrift meines vorherigen Posts.
2.) Stangmar 27.03.2008 - 20:02 Uhr
fehlt in der überschrift das vor?
ansonsten sehr erfreulich
1.) UltraXFX-92 27.03.2008 - 20:01 Uhr
Der Phenom X4 9850 Black Edition für ca. 235 US-Dollar ist schon ein geiles Stück

Freut mich für AMD

Gruß,
UltraXFX-92