AMD Phenom: Dritter Kern problembehaftet?

AMDDass die aktuellen AMD Phenom-Prozessoren nicht ganz rund laufen und insbesondere beim Overclocking weniger ihre Schokoladenseite zeigen können, dürfte nicht unbekannt sein. Vermehrt beklagen Phenom-Besitzer "Blue-Screens", die oft fälschlicherweise dem bekannten TLB-Bug zugeordnet werden. Eine mögliche Ursache für die häufigen "Blue-Screens", die zumeist mit der konkreten Fehlermeldung "a clock interupt was not received on a secondary processor within the allocated time interval" unterlegt werden, liegt nunmehr vor und bestätigt den Verdacht des Hardwaredefekts.

So wird berichtet, dass der Übeltäter der dritte Prozessor-Kern (CPU2) sein soll. Im Zuge der Verbreitung des AMD OverDrive-Tools, das nämlich dieses Wochenende von AMD selbst bereitgestellt wurde, konnte ermittelt werden, dass die Häufigkeit des "Blue-Screens", wenn man den Takt des Kerns 0, 1 und 3 anhebt, unverändert bleibt, allerdings schon bei leichter Veränderung des Kerns numero 2 drastisch zunimmt.

Unter Berücksichtigung dessen behaupten bereits böse Zungen, dass AMD dieser Fehler von vornherein bekannt war und deswegen überhaupt erst die Idee der Triple-Core-Prozessoren, die eben jenen "halb-defekten" Kern nicht beherbergen werden, entsprang. AMD-User hoffen nun stark darauf, dass das B3-Stepping nicht nur den berüchtigten TLB-Bug, der im Alltag bei den aller meisten aber keine Schwierigkeiten bereitet, ausmerzt, sondern auch den des ominösen dritten Kerns.

In AMDs letzter Bekanntgabe hieß es, dass das B3-Stepping aber lediglich diesen ausmerze und ansonsten keine Neuerungen/Bugfixes biete. Da man den Fehler des dritten Kerns aber auch bewusst verheimlichte, kann es durchaus sein, dass man ihn ebenso heimlich mit dem neuen Stepping wieder entfernt. Die nächsten Wochen werden sicherlich Antworten liefern.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

8 Kommentare

8.) KonKorT 15.02.2008 - 19:27 Uhr
Angeblich passiert es auch mit Standardtakt, nur häufen sich die Bluescreens stark, wenn man den dritten Kern (CPU2) im Takt steigert.

PS: Herzlich Willkommen zurück, bingomatik. :)
7.) bingomatik 15.02.2008 - 18:59 Uhr
Mal ne Frage : entsteht dieses Problem nur bei Übertacktung oder schon bei einer einfachen Auslastung von Kern 3 ?
6.) Sennahos 12.02.2008 - 14:48 Uhr
wenns nich dieser bug is is es eben einer von vielen weiteren xD...
so kommts mir vor wenn ich die statements von Amd dann seh.
5.) Phenocore 12.02.2008 - 13:38 Uhr
AMD dementiert:
http://www.golem.de/0802/57647.html
4.) Sennahos 11.02.2008 - 22:39 Uhr
...eventuell hat die ganze Architektur ja nen Schaden die sich durch neuere steppings und feinere bauweise nicht einfach so ausmerzen lässt, vielleicht ein krasser fehler der nicht mehr korrigiert werden kann aufgrund der komplizierten aufbauweise der architektur!?
3.) touly 11.02.2008 - 21:43 Uhr
vllt. ein problem des nativen quadcores?
bin gespannt ob es in zukunft wieder auftritt bei enuen steppings oder bei intel
2.) Streamline 11.02.2008 - 21:05 Uhr
Die haben sie doch schon gefunden: Triple-Cores. ;)

Da dürfte nur eine CPU durch die Qualitätskontrolle gerutscht sein.
1.) Luk Luk 11.02.2008 - 07:06 Uhr
Tolle Erfindung - Miese Ausführung
Suchte AMD nach einer Verkaufsmöglichkeit defekter Kerne? Ist denen, zu kosten der Kunden, perfekt gelungen :evil: :!: