Die Akte AMD im Überblick - 2007 und 2008

AMDDie Kollegen von VR-Zone sind an eine brandneue Roadmap von AMDs zukünftigen Prozessoren gelangt. Diese bestätigt, was wir bereits vermutet haben: Der Launch der neuen Phenom-Mikroarchitektur findet erst im 4. Quartal 2007 statt. Doch nicht nur diese Meldung ist heute zu verkünden, denn die Roadmap gibt genauere Auskünfte über die künftigen Modelle aus allen neuen Serien, deren CPU-Rating wir bereits vor einigen Wochen entschlüsselt haben.

Neue AMD Modelle erschienen

Eines vorweg: Der groß angepriesene Athlon X2 BE basiert nicht wie vermutet auf der neuen Phenom-Architektur, sondern stellt ein stromsparendes Modell der Brisbane-Reihe dar, die noch auf der Athlon 64-Technologie basiert - daher der Name. Dieser doppelkernige 65nm Sockel AM2 Prozessor mit einem Stromverbrauch von 45 Watt und 2x 512 KiB L2-Cache soll noch in den nächsten Wochen als BE-2300 (1.9 GHz) und BE-2350 (2.1 GHz) erscheinen. Der BE-2400 mit 2.3 GHz Taktung soll dann im 3. Quartal folgen.

Überdies gibt es den Athlon 64 X2 5200+ nun auch als Brisbane-Variante (also 65 statt 90nm) mit 2x 512 KiB Cache und 2.7 GHz Takt. Die TDP beträgt nunmehr 65 Watt - die des alten 90nm-Vorgängers 89 Watt (bei 2x 1 MiB Cache und 2.8 GHz). Das letzte Derivat der alten Windsor-Reihe, welche noch in 90nm gefertigt wird, ist übrigens der Athlon 64 X2 6000+, der in den letzten Tagen als Version mit einer TDP von 89 Watt in der Revision F3 erschien (bislang 125 Watt).

Die Sempron-Version des Brisbane erscheint im übrigen auch noch im 3. Quartal in Form des Sparta. Der im 65nm Prozess gefertigte Single-Core Prozessor besitzt dabei den HT 2.0 und eine TDP von 45 Watt. Der Manilla-Nachfolger wird in den Varianten LE-1300, LE-1250 und LE-1200 als Version mit 512 KiB L2-Cache und 2.1 bis 2.3 GHz Takt das Licht der Welt erblicken. Hinzu kommen die Modelle LE-1100 (1.9 GHz) und LE-1500 (2.1 GHz) mitsamt 256 KiB Cache an Bord. Der neue Sempron setzt im Gegensatz zum Phenom noch auf den Sockel AM2 und nicht etwa auf den rückwärtskompatiblen AM2+.

AMD Phenom: 2007

Doch nun zum Hauptthema, dem neuen Phenom. Dessen Launch wird sich komplett im 4. Quartal abspielen und somit noch etwas auf sich warten lassen. Das Topmodell stellt der Phenom FX-80 mit einer Taktfrequenz von 2.2 bis 2.4 GHz - hier ist man sich noch unschlüssig - und einem 3.2 GHz schnellen HyperTransport (HT) dar. Ein 4x 512 KiB großer Level 2- sowie ein 2 MiB großer Level 3-Cache zählen ebenfalls zur Ausstattung des kommenden Yorkfield Extreme-Konkurrenten, dessen TDP noch nicht feststeht.

Neben dem "Ultimate Performance"-Bereich bevölkert die neue Phenom-Technologie auch den rentableren "Performance"-Sektor mit dem Phenom X4, welcher eine TDP von 89 Watt besitzen wird und natürlich den HT 3.0 (die genaue Geschwindigkeit ist hierbei nicht bekannt bzw. wahrscheinlich von Modell zu Modell unterschiedlich). Der Quad-Core Prozessor wird in den Versionen GP-7100 mit 2.2 bis 2.4 GHz schnellem Takt und GP-7000 mit etwas gedrosselten 2.0 bis 2.2 GHz erscheinen. Einziger Unterschied zwischen FX-80 und GP7100 ist übrigens der bereits von bisherigen Athlon 64 FX-Modellen bekannte freie Multiplikator - ein Fest für Übertakter. Die TDP sollte beim FX-80 ebenfalls höher ausfallen - wir rechnen mit den üblichen 125 Watt.

Der bisher als Kuma bekannte Phenom X2 setzt ebenfalls auf einen 512 KiB großen L2-Cache pro Kern (also insgesamt 1 MB) sowie 2 MiB L3-Cache. Die TDP wird mit 65 Watt spezifiziert. Bisher ist nur ein Dual-Core Modell laut Roadmap geplant, das auf den Namen Phenom X2 GS-6550 hört, mit 2.0 bis 2.4 GHz taktet und einen 3.6 GHz schnellen HT-Referenztakt besitzt.

AMD Phenom: 2008

Ein Quartal später will AMD dann Anfang 2008 erste "Energy Efficient"-Modelle des Phenom X2 (aka Kuma) mit einer TDP von 45 statt 65 Watt launchen. Drei CPUs soll die GE-6x00 Reihe umfassen, die auf die Namen GE-6600 (2.3 GHz), GE-6500 (2.1 GHz) und GE-6400 (1.9 GHz) hören. Der HT des Topmodells ist 3.4 GHz schnell, die der anderen beiden Fassungen 200 MHz langsamer. Der "normale" Kuma bekommt zwei neue Derivate namens GP-6800 und GE-6650. Letzterer bietet einen höheren Takt (2.2 bis 2.6 GHz) im Vergleich zum GE-6550 (2.0 bis 2.4) bei gleichem HT von 3.6 GHz. Der GP-6800 beschreitet hingegen neue Wege, wie dem "P" im Namen zu entnehmen ist. Dieser verbraucht nicht mehr 65 sondern satte 89 Watt, taktet jedoch mit 2.4 bis 2.8 GHz und sein HT ist satte 4 GHz schnell.

Der Nachfolger des Orleans (Single-Core Athlon 64) soll dann der Rana werden. Ein finaler Name steht hierbei anders als bei den anderen Modellen noch nicht fest. Jedoch ist der Name Athlon aufgrund der neuen Phenom-Technologie auszuschließen. Beim Rana handelt es sich un einen "Mainstream" Dual-Core Prozessor mit 2x 512 KiB großem L2-Cache - natürlich ebenfalls mit HT 3.0 und dem Sockel AM2+ als Basis. Die Taktraten erster Modelle sollen sich zwischen 2.1 und 2.3 GHz gemächlich halten. Einziger Unterschied zum Phenom X2 ist damit der fehlende L3-Cache, welcher noch wenige Vorteile bringt. Wie beim Phenom FX ist die TDP des Prozessors noch nicht bekannt.

Der ursprünglich als Orleans-Nachfolger geplante Lima (Single-Core) wurde gestrichen, da Dual-Core wohl auch für den Mainstream-Markt zukunftssicherer ist. Auch der Sparta Sempron, welcher zwei Quartale vorher erst eingeführt wurde, bekommt mit dem Spica ein würdiges Sequel. Dieser basiert ebenfalls auf dem AM2+, besitzt 512 KiB L2-Cache und den HyperTransport 3.0. Über Taktraten des 65nm Single-Core Prozessors ist noch ebenso wenig etwas bekannt wie über die TDP.

Doch das 1. Quartal 2008 bietet nicht nur für zweikernige Freunde Grund zur Freude: Der Sockel F+ wird zu diesem Zeitpunkt eingeführt. Die Quad FX-Plattform bekommt damit mit dem Phenom FX-91 und dem FX-90 neues Futter. Dieser Quad-Core Prozessor ähnelt dem AM2+ Phenom FX wie ein Ei dem anderen. Die beiden Modelle takten mit 2.4 bis 2.6 (FX-91) bzw. 2.2 bis 2.4 GHz (FX-90), wobei der FX-91 einen 3.6 GHz schnellen HT besitzt und der FX-90 nur 3.2 GHz.

AMD stellt weiter Prozessoren her

Da soviele neue Prozessorreihen von AMD in Planung sind, gleicht es fast einem Frevel, vermutet zu haben, AMD werde in Zukunft keine neuen CPUs mehr fertigen. Dies hat sich aber ja bekanntlich in Luft aufgelöst, womit man AMD mit dem Umstieg auf die neue Phenom-Architektur nur viel Glück wünschen kann - auf einen guten Intel Core 2 Konkurrenten. Der Barcelona soll übrigens laut dieser Roadmap wie ursprünglich geplant und kürzlich berichtet im Juli erscheinen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

5 Kommentare

5.) JackBauer 25.06.2007 - 18:18 Uhr
Danke, Leute! :) Ne ich bin nicht neu. xD
4.) UltraXFX-92 23.06.2007 - 18:18 Uhr
Super Zusammenfasung:

@Patrick Ollivier: Bist du neu? Wie ist dein Nickname?
3.) Lumi25 23.06.2007 - 15:49 Uhr
Na ja ob ein 2,4-2,6GHz Kuma gegen einen Wolfdale mit 3,0GHz oder mehr bestehen kann wage ich mal zu bezweifeln. Aus meiner Sicht ist das einfach zu wenig und mal wieder total unübersichtlich, weil es wieder X-verschiedene Varianten gibt.
2.) mieze 23.06.2007 - 15:06 Uhr
JO, das kann man wohl sagen *bravo*
1.) KonKorT 23.06.2007 - 14:31 Uhr
Da hat sich wirklich einer Mühe gegeben, die aktuelle Prozessorlage zusammenzufassen. :)