Neues vom RV570 aka X1950 Pro

AMDDass die Kanadier noch etwas in der Hinterhand haben, ist unlängst bekannt und wurde schon vielfach thematisiert. Zwar erweiterte man auf der Games Convention erst kürzlich sein schon mittlerweile sehr umfangreiches Portfolio um weitere vier Karten, doch das hält die Nordmänner keineswegs davon ab, 1-2 Monate später wieder neue Karten zu bringen, die dann quasi das Chaos perfekt machen dürften. Zugegeben, man wollte den RV570 zeitgleich mit dem R580+ und dem RV560 launchen, doch wenn es die Zeit nun mal nicht zu lässt, verschiebt man immer wieder gerne - ohne die Wimpern zu zucken - die Modelle. Voraussichtlich im Oktober wird es soweit sein und die dann nunmehr ein Jahr alte R520-Architektur bekommt ihr letztes Update in Form des RV570 spendiert. Beim RV570 handelt es sich um einen 12-Pixelpipeline Chip, der mit der 3x Shader-Power zu Werke geht und es somit auf beachtliche 36 Pixel-Shader Einheiten bringt. Nebst einem 256-Bit Speicherinterface sind auch die 8 Vertex-Shaders ein markantes Merkmal.

Eingesetzt werden soll der Chip auf der neuen X1900 GT und eben jener X1950 Pro. In einer vorangegangenen News nahmen wir schon ernüchternd zur Kenntniss, dass die Neuauflage der X1900 GT mit "nur" 512/1320 MHz takten wird und somit gewiss kein potentieller 7900 GT oder gar 7950 GT Killer wird. Die ATi Radeon X1950 Pro könnte nach neusten Informationen aber durchaus das Potential haben die zwei nVidia-Modelle zu necken. Ausgestattet mit einem bislang noch unbekannten GDDR3 Speicher, der mit 1400 MHz takten wird, und einer Kerntaktfrequenz von nicht üblen 580 MHz, könnte der RV570 Pro zum wahren Preisleistungskracher avancieren. Zum Jubeln ist es gewiss noch ein wenig zu früh, zumal noch gar keine Preise aufgetaucht sind, die schlussendlich auch entscheiden werden, ob die X1950 Pro ein Top oder Flop wird, jedoch lässt ATis bisherige Preispolitik zumindest erahnen, dass die X1950 Pro gut am Markt positioniert sein wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare