All in Wonder Serie segnet das Zeitliche

AMDNicht erst seit gestern machen Gerüchte die Runde, dass ATI mit dem Gedanken spiele, seine All-In-Wonder Serie einzustampfen. Nach langem hin und her und diversen Rettungsversuchen der AIW-Marke, die in letzter Zeit kaum noch einen Blumentopf gewinnen konnte, haben die Kanadier einen Schlussstrich gezogen, so berichten es zumindest die Kollegen von AnandTech. Grund für diesen Entschluss sollen aber nicht - wie von uns vermutet - schlechte Verkaufszahlen, sondern strategischer Natur sein. Die in Toronto ansässige Firma wolle in Zukunft statt kombinierten Produkten aus Grafikkarte und TV-Tuner lieber separate Lösungen anbieten.

Obwohl momentan noch AIW-Karten auf Basis der Radeon X800, X1300, X1800 und X1900 bei uns angeboten werden, handelt es sich dabei wohl nur noch um Restbestände, denn amerikanischen Händlern zufolge, wurde die Produktion bereits im letzten Monat eingestellt. Welchen Einfluss diese Entscheidung auf das Multimedia-Portfolio genau haben wird, ist momentan noch nicht abschätzbar. Dass TV-Karten an sich aber immer mehr an Bedeutung verlieren, lässt sich dagegen nicht leugnen, weshalb ein Strategiewechsel in Kanada vielleicht gar nicht so unangebracht ist.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare