Microsoft: 2 Milliarden US-Dollar durch Android

MicrosoftDer Software- und Hardwarehersteller Microsoft steigerte sowohl den Umsatz als auch den Gewinn im zurückliegenden Geschäftsquartal - allerdings nur im Vergleich zum selben Vorjahreszeitraum. Dies ist etwas überraschend, da gerade das Betriebssystem Windows 8 in den zurückliegenden Monaten sehr viel Kritik einstecken musste. Des Weiteren machten die Redmonder durch zahlreiche Xbox-One-Eskapaden auf sich aufmerksam. Auf der diesjährigen Spielemesse PAX Prime lief Battlefield 4 beispielsweise auf Desktop-Computern, obwohl eigentlich das Gameplay auf der Xbox One präsentiert werden sollte.

Microsoft-Logo

Wie die oftmals gut informierten Kollegen von fudzilla.com nun berichten, resultiert ein gehöriger Anteil von Microsofts Gewinn offenbar aus Android-Patenten. Das Unternehmen erhält zwar nur einen kleinen Anteil der entsprechenden Umsätze, doch dieser ist in Absolutzahlen durchaus beeindruckend. So bekommen die Windows-Schöpfer jährlich ungefähr zwei Milliarden US-Dollar, die sich aus Patentzahlungen aus der Android-Welt zusammensetzen. Der Gewinn liegt dabei angeblich bei knapp 95 Prozent (1,9 Milliarden US-Dollar).

Ohne diese Einnahmen ginge die Microsoft-Sparte "Entertainment and Devices" wohl ziemlich schnell zugrunde. Zu dieser gehören zum Beispiel Skype, Windows Phone und die Xbox One. Ohne die Android-Gewinne würde der Teilbereich einen Verlust von geschätzten 2,5 Milliarden US-Dollar machen. Davon geht zumindest der Nomura-Analyst Rick Sherlund aus. Am heutigen Donnerstag berichteten wir bereits, dass sich Microsoft demnächst von der Xbox-Plattform und der Suchmaschine Bing trennen könnte.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare