Volcanic-Islands-Präsentation im September

AMDZuletzt berichteten wir, dass der US-amerikanische Prozessorhersteller AMD sein beliebtes Never-Settle-Reloaded-Spielebundle neu auflegen wird. Dieses soll zahlreiche Computerspiele spendiert bekommen und dann als Never-Settle-Forever-Spielebundle vermarktet werden. Darüber hinaus hat das Unternehmen aus Sunnyvale mithilfe eines neuen Frame-Pacing-Treibers die störenden Mikroruckler beim Einsatz eines Dual-GPU-Systems nahezu vollständig beseitigt. Außerdem vermeldeten wir, dass in den Releasenotes des Tools HWInfo die Codenamen von sechs neuen Grafikprozessoren zu sehen sind, die zum Teil der Volcanic-Islands-Serie, aber auch der Pirate-Islands-Serie angehören.

In den zurückliegenden Wochen konnten wir mit zahlreichen Newsmeldungen über die kommende Radeon-Generation aufwarten. In den Weiten des Internets sind die vermeintlichen Spezifikationen des Flaggschiffs aufgetaucht, bei denen es sich aber wahrscheinlich um ein Fake handelt. Überdies kursiert ein Gerücht durch die Fachpresse, nach dem die Volcanic-Islands-Serie vorerst nur aus professionellen Grafikkarten bestehen soll. Dies halten wir allerdings für sehr unwahrscheinlich, da die Spielegrafikkarten einer Generation in der Regel immer zuerst erscheinen.

AMD Radeon HD 7970

Nun berichten die Internetseiten SemiAccurate.com und BrightSideOfNews.com übereinstimmend, dass AMD am 25. September eine öffentliche Präsentation auf Hawaii abhalten wird. Auf dieser werden die Volcanic-Islands-Grafikkarten gezeigt und vermutlich auch zahlreiche Details zur kommenden Generation verraten. Diese Präsentation, auf der übrigens auch Ausschnitte aus dem Ego-Shooter Battlefield 4 zu sehen sein werden, wird sogar per Livestream im Internet übertragen. Der Marktstart des zukünftigen Flaggschiffs mit der Hawaii-GPU soll allerdings erst Ende Oktober stattfinden.

Die Volcanic-Islands-Serie wird voraussichtlich noch in einer Strukturbreite von 28 Nanometern gefertigt, weswegen das Topmodell wohl gegen die Geforce GTX 780, vielleicht aber auch gegen die Geforce GTX Titan antreten wird. Nichtsdestotrotz können wir eine Fertigung in einer Strukturbreite von 20 Nanometern nicht ausschließen, da bereits diverse Quellen von diesem fortschrittlichen Herstellungsprozess berichteten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare