Spezifikationen der GTX 760 aufgetaucht

NvidiaIm zurückliegenden Mai veröffentlichte Nvidia die Geforce GTX 780 und die Geforce GTX 770. Erstere Grafikkarten überzeugte auf ganzer Linie und hat bis dato keinen direkten Gegenspieler, während es die Geforce GTX 770 gegen die Radeon HD 7970 GHz-Edition deutlich schwieriger hat. Aufgrund einer weitreichenden Preis-Offensive ist der GK104-Ableger aber mindestens genauso attraktiv für die Endkunden. Erst gestern konnten wir mit einem Bild der kommenden Geforce GTX 760 von Galaxy aufwarten - heute können wir die technischen Spezifikationen der Grafikkarte nachreichen.

.GTX 660 TiGTX 670GTX 760GTX 770
GrafikchipGK104GK104GK104GK104
Transistorenca. 3,54 Mrd.ca. 3,54 Mrd.ca. 3,54 Mrd.ca. 3,54 Mrd.
Fertigung28 nm28 nm28 nm28 nm
Chipfläche294 mm²294 mm²294 mm²294 mm²
Chiptakt915 MHz915 MHz1.072 MHz1.046 MHz
Turbodynamisch dynamisch dynamisch dynamisch
Shadereinheiten1.344 (1D)1.344 (1D)1.152 (1D)1.536 (1D)
Rechenleistung2.459 GFLOPs2.459 GFLOPs2.470 GFLOPs3.213 GLOPs
TMUs11211296128
Texelfüllrate102,5 GT/s102,5 GT/s102,9 GT/s133,9 GT/s
ROPs24323232
Pixelfüllrate22,0 GP/s29,3 GP/s34,3 GP/s33,5 GP/s
Speichermenge2 GiB GDDR52 GiB GDDR52 GiB GDDR52 GiB GDDR5
Speichertakt3.004 MHz3.004 MHz3.506 MHz3.506 MHz
Speicherinterface192 Bit256 Bit256 Bit256 Bit
Speicherbandbreite144,2 GB/s192,3 GB/s224,4 GB/s224,4 GB/s
TDP165 Watt173 Wattk. A.230 Watt

Im chinesischen Internetforum Chiphell.com ist ein GPU-Z-Screenshot einer Geforce GTX 760 aufgetaucht, bei dem es sich wahrscheinlich nicht um eine Fälschung handelt. Demnach verfügt die Grafikkarte über 1.152 Shader-, 96 Textur- und 32 Rastereinheiten sowie über ein 256 Bit breites Speicherinterface und einen 2.048 MiB großen Grafikspeicher. Die Basistaktfrequenz des Grafikprozessors beträgt 1.072 MHz, während der Grafikspeicher mit einer Taktfrequenz von 3.506 MHz daherkommt. Dank Nvidias GPU-Boost-Technologie, die den Grafikprozessor dynamisch übertaktet, liegt der tatsächliche Chiptakt allerdingt weit darüber.

Somit kommt die Geforce GTX 760 auf eine Rechenleistung von 2.470 GFLOPs, auf eine Texelfüllrate von 102,9 GT/s, auf eine Pixelfüllrate von 34,3 GP/s und auf eine Speicherbandbreite von 224,4 GB/s. Somit sollte die kommende Grafikkarte etwas schneller rendern als die Geforce GTX 670 - vorausgesetzt der Turbomodus arbeitet mindestens genauso effizient.

Da die Taktfrequenzen recht hoch sind, kann es sich bei dem Modell durchaus um eine übertaktete Variante eines Herstellers handeln. Da die Taktraten aber so gewählt sind, dass die Geforce GTX 760 gerade so schneller sein sollte als die Geforce GTX 670, gehen wir von den Referenztaktfrequenzen aus. Spätestens am 25. Juni wissen wir mehr, denn dann wird die Geforce GTX 760 angeblich offiziell vorgestellt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare