AMD Radeon HD 7790 soll im April erscheinen

AMDWährend Nvidia mit der Geforce GTX Titan ein teures, schnelles und verteufelt luxuriöses Stück Grafikhardware auf dem Markt geworfen hat scheint man bei AMD kleinere Brötchen zu backen. Wirklich neue Hardware soll erst zum Jahresende erscheinen, bis dahin soll die HD-7000-Serie weiter bestückt werden. Bislang gingen wir allerdings davon aus, dass AMD eher den Einsteigerbereich mit günstigen GCN-Grafikkarten versorgen würde. Stattdessen könnte es allerdings bereits im April ein Mittelklassemodelle namens Radeon HD 7790 werden.

Zum Einsatz soll laut Fudzilla die sogenannte Bonaire XT GPU kommen. Diese passt auch namentlich in die "Southern Islands"-Familie der aktuellen GCN-Grafikkarten. Allerdings ist bislang noch nichts über die Menge an Shadereinheiten und die Bandbreite des Speicherinterfaces bekannt.

Die Leistung der HD 7790 soll zwischen AMDs Radeon HD 7770 und der HD 7850 liegen, dabei allerdings der 7850 näher kommen als dem kleineren Grafikkartenmodell. Übertaktete Modelle soll AMD den Boardpartnern indes verboten haben - eine nachvollziehbare Entscheidung, würde die Karte doch ansonsten die Verkäufe der HD 7850 kannibalisieren.

Preislich dürfte es für die HD 7790 eng werden: Die Radeon HD 7770 ist zu Preisen ab etwa 95 Euro erhältlich, die HD 7850 wird in der 1-GB-Version bereits ab 130 Euro angeboten, auch wenn die meisten Angebote zu Preis ab etwa 150 Euro gelistet sind. AMD könnte die HD 7790 daher mit einer UVP von 130-140 Euro auszeichnen, was sich im Handel auf 120 bis 130 Euro einpendeln dürfte. Und Umständen wird AMD das Geheimnis um Bonaire XT und die HD 7790 bereits zur CeBIT 2013 (05. bis 09. März in Hannover) lüften. Wir werden auf jeden Fall vor Ort sein und berichten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare