AMD: Next Generation "Bulldozer" in 28 nm?

AMDEine neue Server-Roadmap ist aufgetaucht. Erstaunlicherweise ist auf dieser für 2013 ein 28 nm-Prozess anstatt dem erwarteten 22 nm-Prozess eingetragen.

Wenn es sich um keinen Tippfehler handelt, sieht es wohl so aus, dass Globalfoundries es voraussichtlich nicht mehr schafft, so wie üblich ein Full-Node-Shrink in zwei Jahren zu vollziehen oder AMD es diesmal nicht riskieren will, mit einer stark veränderten Architektur auf ein komplett neues Fertigungsprozess zu setzen und daher nur auf einen Half-Node-Shrink setzen will.

2013 Next Generation "Bullzoder" laut Roadmap aus 2010

Man muss natürlich bedenken, dass mit jedem Shrink das Herunterskalieren des Fertigungsverfahrens immer schwieriger wird, da auch neue Materialien und/oder neue Fertigungsmuster entwickelt werden müssen, um die Prozessoren bei noch kleineren Strukturen noch innerhalb der vorgegebenen Qualitätstoleranzen fertigen zu können. Intel hat beim Wechseln zum 22 nm-Prozess z.B die „Tri-Gate-Transistoren“ eingeführt, woran Intel schon über 10 Jahre geforscht hat.

AMDs Server Roadmap 2010-2013

Interessant ist auch, dass AMD beim Wechseln auf den 28 nm-Fertigugnsprozess die Kernanzahl nicht mehr erhöhen will. Dies könnte darauf hindeuten, dass AMD die nun möglichen zusätzlichen Transistoren statt in zusätzliche Kerne beim „Next Generation Bulldozer“ in breitere Kerne investiert und damit die Leistung pro Kerne erhöhen will. Immerhin sind die aktuellen Bulldozer-Integerkerne nur 2-Integer-Pipelines stark, was 1/3 weniger ist als bei der K10-Architketur. Auch die Decoder sind beim Bulldozer recht schlank gehalten, wenn man bedenkt, dass diese nur einmal pro Modul verbaut sind.

Im Jahr 2012 wird AMD ein zusätzliches Modul (zwei Integerkerne) auf die Chipfläche packen. Außerdem wandert die komplette Northbridge samt PCIe 3.0 wie auch bei Intels Ivy Bridge ebenfalls auf die Chipfläche des Prozessors, was dazu führt, dass ein neuer Sockel/Plattform von Nöten sein wird. Größe Änderungen an der Mikroarchitektur werden hingegen nicht erwartet.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare