Hat Nvidias GF108 Tape-Out hinter sich?

NvidiaWie die Gerüchteseite Semmiaccurate berichtet, hat Nvidias kommender Low-Cost-Chip GF108 auf Basis der in wenigen Tagen präsentierten Fermi-Architektur soeben sein Tape-Out erreicht.

Der GF108 wird das Pendant zu AMDs Cedar (RV810) mit 80 Streamprozessoren darstellen. Obwohl er bereits sein Tape-Out gemeistert haben soll, kursieren noch keine Gerüchte über die technischen Spezifikationen. Einzig und allein ein 64 Bit breites Speicherinterface scheint weitgehend gesichert, wie viele Shader-, Textur- und Rastereinheiten verbaut sind, ist dagegen noch unklar.

Verläuft alles reibungslos, ist laut Semmiaccurate Ende Juli/Anfang August mit ersten GF108-Grafikchips im Handel zu rechnen.

Parallel arbeitet Nvidia auch noch am Mainstream-Chip GF106 und Performance-Chip GF104. Letzterer soll gerüchteweise auch für ein relativ schnelles Erbe des GF100 sorgen, der aufgrund seiner großen Chipfläche und schlechten Ausbeute mittelfristig unrentabel erscheint und daher wohl auch nur auf 10.000 Stück begrenzt sein soll.

Ein lückenloses DirectX 11-Lineup für die Mobil- und Desktop-Sparte wird Nvidia wohl erst im Herbst stellen können. Konkurrent AMD kann bereits seit Anfang des Jahres in allen Preissegmenten DirectX 11-Grafikkarten anbieten.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare