AMD Phenom II X4 Spiele- & Multimedia-Leistung

AMDIn genau 36 Tagen wird die Consumer Electronics Show in Las Vegas eröffnet werden und damit auch die AMD-Phenom-II-X4-CPUs offiziell vorgestellt werden. Nachdem mittels der Server-CPU Shanghai die Spiele-Performance bereits simuliert wurde, folgen jetzt die ersten, "echten" Benchmarks des Phenom II X4 940-Prozessors, die jedoch mit einer Portion Vorsicht zu genießen sind, da sie vom Halbleiterhersteller AMD selbst stammen und lediglich über Umwege in die Hände des asiatischen Internetportals Expreviews geraten sind.

Auf den theoretisch noch unveröffentlichten Folien vergleicht AMD den Phenom II X4 940 mit Intels Core 2 Quad Q9300 (4x 2,50 GHz, 2x 3 MiB L2-Cache, FSB1333) und Q9400 (4x 2,66 GHz, 2x 3 MiB L2-Cache, FSB1333). Die derzeit rund 207 bzw. 239 Euro Prozessoren werden dabei selbstverständlich in jeder Disziplin - ob Spiele- oder Multimedia-Applikationen - vom 3 GHz-schnellen Phenom II-Prozessor überholt.

AMD Phenom II X4 940: Spiele-Performance

Die Spiele-Performance des Phenom II X4 940 hält AMD in den Applikationen 3DMark06 (CPU), Lost Planet, Quake 4 und Unreal Tournament 3 fest.
Dabei erreicht der Phenom-II-X4-Prozessor durchschnittlich rund 40 Prozent bessere Resultate als der Q9400-Prozessor. Ist der Vorsprung im CPU-limitierten, und damit auch einigermaßen aussagekräftigen, 3DMark06-CPU-Bench mit rund 8 Prozent sehr mager, so explodiert der AMD-Prozessor förmlich in Lost Planet und Quake 4 mit über 60 Prozent Mehrperformance. In Unreal Tournament 3 sind es immerhin noch knapp 30 Prozent Performanceplus.

Unklar ist, wie AMD die Ergebnisse ermittelt hat. Die Angabe eines vollständigen Testsystems erwartet man dabei noch nichtmals, vielmehr irritiert es, dass zum einen keine Settings angegeben wurden, unter die die Differenzen zustande gekommen sind, und zum anderen, dass auch die Angabe der Grafikkarte fehlt.

AMD Phenom II X4 940: Multimedia-Performance

Auf einer weiteren Folie hält AMD die Multimedia-Performance des Phenom II X4 940 fest. Erneut im Vergleich zu den Intel-Prozessoren Q9400 und Q9300 bei nicht näher genannten Einstellungen.
Im Mittel rechnet der Phenom hier, durchlaufen wurden die Anwendungen iTunes, Mainconcept, POV-RAY, WMM und WME9, rund 8 Prozent schneller als der Q9400, wobei er am Stärksten beim "Video-Editing" im WMM mit rund 13 Prozent Vorsprung ist.

Insgesamt machen die beiden Folien deutlich, wen AMD mit seiner kommenden Generation vorerst attackieren will, und zwar die neuen, mittelklassigen Core-2-Quad-Prozessoren auf Penryn-Basis, die zurzeit etwas über 200 Euro kosten. Gerade in Spielen - so suggeriert die Folie, ohne genauere Hintergrundinfos zu kennen - dürfte sich der Phenom gut profilieren können und eventuell auch den Vergleich mit einem leistungsstärkeren Core-2-Prozessor nicht scheuen müssen.
Zurzeit deutet alles darauf hin, dass AMD mit dem Phenom II zwar einen guten Schritt nach vorne macht, jedoch bestenfalls auf dem Niveau landet, das Intel bereits Anfang des Jahres mit dem 45-nm-Penryn-Prozessor erklomm.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

7 Kommentare

7.) f1delity 04.12.2008 - 15:34 Uhr
Sieht durchaus gut aus, hoffe nur dass AMD die Ergebnisse verschlechtert hat, damit Intel erstmal abwartet und die dann "überrannt" werden, man darf ja noch träumen.

Bin mir aber ziemlich sicher, dass das Preisleistungsverhältnis bei einem Deneb-System wesentlich höher ist als bei einem Nehalem-System, allein schon, dass man sich einfach ein AM2+-Board nehmen kann und Ram auch weiternutzen kann ist sehr schön, zumal DDR3 mir eigentlich sowieso keine Vorteile bringen würde.
6.) Sennahos 04.12.2008 - 13:29 Uhr
Phenom 2 wird sicher ein Erfolg. Nehalem lohnt sich nicht(erst ab32nm)aber quad wird bald standard.
"Auf dual core setzen"!? Nein. Hier reiht sich der Phenom ein, nativer quad + gute performance zu sicher, gutem preis.
Wäre schon toll gewesen wenn diese benchmarks bisschen provokanter/ noch günstiger für Amd ausgelegt worden wäre bzw. wenn die Echtleistung (pro-takt leistung)höher ausfällt.
5.) LGEEE 03.12.2008 - 16:34 Uhr
Wie man sieht ist Kreativität und Multimedia am PC mittlerweile auch ein wichtiges Verkaufsargument - nicht nur Spieleleistung.
4.) KodeX 03.12.2008 - 16:25 Uhr
Na die Leistung ist doch durchaus gut! Ein Q9400 ist ja immerhin keine schlechte CPU und so wie es aussieht ist der X4 940 wesentlich schneller und liegt mindestens auf q9550 Niveau.
3.) w0mbat 03.12.2008 - 15:24 Uhr
Ähm, es ist immer noch ein Phenom. Oder denkt ihr AMD hat nebenher eine neue CPu entwickelt?
2.) HarryX 03.12.2008 - 15:12 Uhr
wenn dann sind die "zu gut", zu schlecht werden die nicht sein, da sie von amd selbst stammen ;-)

hatte aber auch mehr erwartet. die intel q9300 und q9400 sind ja fast gleich schnell und das sind nichtmal die besten von den penryns :-(
1.) Tihas 03.12.2008 - 15:07 Uhr
Hmmmmm ich hoffe mal das diese Benchmarks nicht Korrekt sind weil dachte der kommt so an den neuen i7 ran und nicht nur Mittelklasse *bissel enttäuscht ist ;(*