Preise für X58-Mainboards aufgetaucht

IntelMomentan dreht sich in der Welt der Halbleiter nahezu alles um Intels und AMDs bevorstehende Prozessorgenerationen, namentlich "Nehalem" und "Shanghai". Über erstere kursierten vor allem in den letzten Monaten viele diverse Gerüchte durch das Netz, welche nun langsam aber sicher eine klare Gestalt annehmen. Erst vorgestern berichteten wir über den Launch-Termin der ersten Nehalem-Prozessoren und zwei Tage danach konnten wir sogar mit einem inoffiziellen Kurzreview des Top-Modells, dem Core i7 965 XE, aufwarten. Heute sind in einem britischen Online-Shop zum ersten Mal die Preise für drei X58-Hauptplatinen aufgetaucht.

Asus P6T Deluxe


Die beiden Mainboards von Asus, namentlich "P6T Deluxe OC Palm Edition" und "P6T Deluxe", kosten inklusive Mehrwertsteuer 281,99 beziehungsweise 252,61 britische Pfund. Rechnet man in Euro um, so erhält man Wucherpreise von zirka 362 und 325 Euro. Das dritte Mainboard im Bunde, das mit dem Nehalem-kompatiblen Chipsatz bestückt ist, ist von Intel selbst und hört auf den Namen "SmackOver". Für diese Hauptplatine muss der Käufer immerhin noch satte 234,99 britische Pfund (ungefähr 300 Euro) hinlegen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

12 Kommentare

12.) Cartman 07.10.2008 - 16:08 Uhr
Viel zu teuer...braucht keiner. Für das Mainboard kriegt man schon nen Q6600 mit perfektem Kühler und MB.
11.) f1delity 07.10.2008 - 09:44 Uhr
Naja, bis ich zuschlage haben sich die Preise sicherlich realistischeren Werten angepasst, aber das ich seh ja in 8-9 Monaten.

Würden jedenfalls niemals 300€ fürn Board ausgeben.
10.) KiTT 07.10.2008 - 03:14 Uhr
Ich denke nicht sobald. Der Nehalem wird keine Mainstream CPU, wie es der C2D schon zuanfang war. Irgendwo las ich, dass die CPU "nur für diejenigen sei, die wissen was sie da kaufen". Und sein wir mal ehrlich, das sind nicht viele ;)
9.) Luk Luk 07.10.2008 - 02:33 Uhr
Schade im Hinblick, dass die X58 die einzigen übertaktbaren Mainboards bleiben. Hoffentlich lassen sich die Hersteller noch was einfallen.
8.) Smok66 07.10.2008 - 01:33 Uhr
Es is zwar falsch am MB zu sparen aber über 300€ sind echt zu viel,da sind die X48 ja richtige sparwunder.
7.) KiTT 06.10.2008 - 21:35 Uhr
Dann eben 2 pcs für WoW Quint-boxing... ^^
6.) Fanta4 06.10.2008 - 21:17 Uhr
England ist nicht gerade das Billig-Shopping-Land, denke die Boards werden in AT/DE noch ein paar € weniger kosten, aber teuer werden sie auf jeden Fall!
5.) Duplex 06.10.2008 - 20:52 Uhr
crysis ist ein blödes spiel
in 4H durch und zucken ist ink.
net gerade wow vom spiele inhalt und die bots sind unreal
man stirbt wesentlich schneller als in teil 1.... naja

aber lieber nen gnazen pc als nen mainboard ohne nix =)
4.) KiTT 06.10.2008 - 20:39 Uhr
Für das Geld kauf ich mir nen Crysis PC ....
3.) Duplex 06.10.2008 - 19:36 Uhr
naja Nforce bretter aka 790i Ultra mit schnickschnak ( z.b von EVGA mit PVM spannungswandle ) kosten gerne mal genau so viel

würde mich net wundern
naja 300euro für ein gutes board ist schon recht
sollen net alle rumheulen =D müssen sie ja net kaufen
2.) CaptainCosmotic 06.10.2008 - 19:10 Uhr
Gibt es Infos, wie viele PICe Lanes die einzelnen Slots des X58 haben und wie es somit mit einem tripple SLI oder Crossfire X aussieht.
1.) Sennahos 06.10.2008 - 18:57 Uhr
sieht zwar hammergeil aus und hört sich auch so an...aber der Preis der's ja mal extrem.