IDF: Erste, mobile Quad-Core-CPUs offiziell

IntelIntel nutzte das weiter in San Francisco anhaltende Developer Forum heute dazu, sein Portfolio um zwei ganz besondere Modelle zu erweitern, nämlich die ersten Vierkerner im Mobilsegment. Ist der erste, Core 2 Extreme QX9300, ein altbekannter, dessen technische Eigenschaften schon seit Monaten bekannt sind, so ist der Zweite im Bunde, Core 2 Quad Q9100, doch sehr überraschend ins Portfolio gehüpft. Beide sollen schon auf dem Weg zu Großkunden wie Dell und Hewlett-Packard sein und mit etwas Glück bereits kommende Woche in den sündhaft teuren Extreme-Notebooks ihre Arbeit verrichtet.

Wie alle Vertreter der QX9x00-Reihe werden auch QX9300 und Q9100 im modernen 45 nm-Prozess gefertigt und besitzen damit auch die charakteristischen Eigenschaften des Penryn-Kerns wie SSE4.1-Support. Taktmäßig befindet man sich mit 2,53 und 2,26 GHz zwar eher an der unteren Taktgrenze, allerdings soll ja auch der Stromverbrauch nicht explodieren. Mit einer veranschlagten TDP von 45 Watt stellt man bereits einen neuen Negativrekord im Mobilsegment auf.
Beide CPUs werden in voller Cache-Montur ausgeliefert, also mit 2x 6 MiB L2-Cache. Abstriche müssen dafür allerdings beim Front Side Bus gemacht werden, dieser arbeitet bei beiden nur 266 MHz schnell.

Auch wenn Praxistests noch ausstehen, sollten die zwei Vierkerner eine ordentliche Performance aufs Parkett legen, die ungefähr vergleichbar mit einem Core 2 Quad Q6700 (2,66 GHz, 2x 4 MiB, FSB1066) oder Q9300 (2,50 GHz, 2x 3 MiB, FSB1333) ist. Der QX9300 sollte jeden AMD-Prozessor, einschießlich des Phenom X4 9950 schlagen, der Q9100 müsste wahrscheinlich mit dem Phenom X4 9850 ringen.
Auch wenn der Q9100 wie ein gutes Schnäppchen scheint, deutlich billiger als der QX9300 ist er nicht: Während Intel für den QX9300 1038 US-Dollar verlangt, sind es pro Q9100 immer noch stolze 851 US-Dollar. Die Quad-Core-Exklusivität im Notebook lässt man sich also gut verkaufen.

Bis Intel 2009 erste mobile Prozessoren auf Basis der Nehalem-Architektur bereitstellt, sollte der QX9300 die Sperrspitze im Intel-Mobilsegment bleiben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare