HD-3000-Serie wird im September eingestellt

AMDLaut Fudzilla wird AMD im September die gesamte Radeon-HD-3000-Serie in den Status "End of Life" versetzen. Im gleichen Monat sollen die Grafikprozessoren RV730 und RV710 erscheinen. Die genauen Spezifikationen sind noch nicht klar, allerdings werden diese wahrscheinlich RV670, RV635 und RV620 in allen Disziplinen ablösen.

Damit verlagert AMD den Fokus klar auf die neue Radeon-HD-4000-Serie, in die RV730 (vmtl. Radeon HD 4600) und RV710 (vmtl. Radeon HD 4400) eingegliedert werden. Das EOL der Vorgängerkarten bedeutet allerdings nicht, dass zu diesem Zeitpunkt die HD-3000-Karten aus dem Handel verschwinden werden, da noch Lagerbestände der Hersteller und Händler abverkauft werden.

Für Interessenten der AGP-Version der Radeon HD 3850 dürften diese Monate daher die letzten sein, in der sie sicher sein können, noch eine solche Grafikkarte zu erwerben - wie lange die Karten nach dem EOL noch verfügbar sind, ist genauso ungewiss, ob es jemals noch eine Karte mit dieser Leistung für den AGP-Slot geben wird. Deutlich später als geplant, scheint dieser Slot nun endgültig zu sterben - diesmal ohne eine weitere höhere Nachfrage seitens der Käufer.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare