Pentium XE 955 im Blickpunkt

IntelDen immer mehr und mehr zu Fleiß eifernden Kollegen von HKEPC ist eine durchaus als interessant zu bezeichnende Roadmap vom Chipriese Intel in die Arme gekommen, in der Intel die Vorzüge ihrer neuen Extreme Edition, welche das Kürzel 955 tragen soll, anpreist. Und wir sagen, zurecht, denn man wird mit dem Pentium Extreme Edition 955 fast alle Fehler der jetzigen Extreme Edition ausmerzen können.

Pentium XE 955 Roadmap

Das größte Problem der Pentium XE 840 war sicherlich der geringe Speicherdurchsatz, dies war auf den FSB zurückzuführen, welcher nur mit 800 MHz taktete. Doch mit der Pentium XE 955 dürfte vorerst das Problem aus der Welt sein, schließlich kann sie auf einen 1066 MHz schnellen FSB zurückgreifen. Die zweite wichtige Erneuerung ist sicherlich der von 2 auf 4 MiB angehobene L2 Cache, welcher der neuen Extreme Edition auch zu einer signifikant höheren Leistung verhelfen wird. Des Weiteren kann man nun wieder hoffen, was die Verlustleistung der Intel Boliden angeht, schließlich wird die neue Extreme Edition in 65nm hergestellt. Ganz nebenbei bekommt man übrigens auch noch mal 266 MHz mehr, als dies noch beim Pentium XE 840 der Fall war. Aber auch an "kleine" Features wie Vanderpool, Intels Virtualisierungstechnologie, hat man gedacht. Ein kleiner Wermutstropfen ist allerdings, dass der Pentium XE 955 nur auf den Intel 975X Chipsatz passt. Alles in allem kann man jedoch von einem gelungenen Nachfolger sprechen. Die Athlon 64 X2 Prozessoren werden sich warm anziehen müssen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare