Google will Mobilfunkmarkt aufmischen

UnternehmenWährend Apple Anfang des Jahres mit dem iPhone die „alten Hasen“ der Mobilfunkbranche aufmischte und mit seinem Erstling so viel Aufmerksamkeit erregte wie kein Handy in der Geschichte zuvor, schickt sich mit Google ein weiteres IT-Unternehmen an, den Mobilfunkmarkt auf den Kopf zu stellen. Nachdem der Suchmaschinenbetreiber vor kurzem erst mit Android sein eigenes Betriebssystem für mobile Endgeräte vorgestellt hat und damit vor allem auf die Vormachtstellung von Symbian (Nokia) und Windows Mobile (Microsoft) abzielt, will das Unternehmen aus Mountain View (Kalifornien) demnächst auch als Netzbetreiber auftreten.

"We believe it's important to put our money where our principles are," said Eric Schmidt, Chairman and CEO, Google. "Consumers deserve more competition and innovation than they have in today's wireless world. No matter which bidder ultimately prevails, the real winners of this auction are American consumers who likely will see more choices than ever before in how they access the Internet."

Zu diesem Zweck gab Google heute via Pressemitteilung bekannt, dass man am kommenden Montag bei der US-Rundfunkbehörde FCC eine formelle Bewerbung für die Versteigerung der Mobilfunklizenzen im Frequenzbereich von 700 MHz einreichen werde. Konkret will man für den so gennanten „C Block“ des Frequenzbandes bieten, für das ein Mindestgebot von 4,6 Milliarden US-Dollar vorgesehen ist.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

2 Kommentare

2.) Sevo 01.12.2007 - 17:51 Uhr
Da bin ich mal sehr gespannt. Das Google da bald was macht hab ich eh erwartet.
1.) Streamline 01.12.2007 - 15:38 Uhr
Das Konzept halte ich für wesentlich sinnvoller als die Iphone-Geschichte. (Hype lass nach...)