ATi Radeon HD 2350 im Treiber gesichtet

AMDWie den Kollegen von madboxpc aufgefallen ist, schlummert im aktuellen Catalyst-Treiber ein Eintrag zur so genannten Radeon HD 2350, einem vermutlich stark beschnittenem Low-Cost Modell, das in die Kategorie unter 50 Euro fallen dürfte. Fest steht, dass die Karte auf dem RV610 Grafikchip basiert; jenem, der auch schon bei der HD 2400 Pro und XT Verwendung findet. Ein 64-Bit breites Speicherinterface sowie 40 bzw. 8 Unified-Shader Einheiten zieren also schon einmal das Innere der HD 2350.

Unbekannt bleiben vorerst die Taktraten, die jedoch unterhalb einer HD 2400 Pro (525/800 MHz) anzusiedeln sein sollten. Ebenso unklar ist gegenwärtig, ob die HD 2350 lediglich dem OEM-Markt vorbehalten ist. Sofern es sich um ein offizielles Produkt der Kanadier handeln sollte, müsste nVidia eventuell wieder aktiv werden oder die Produktion der GeForce 7300 Exemplare steigern. Mit einem aktuellen Produkt (GeForce 8 Serie) im Unter-50 Euro-Sektor kann man nämlich nicht dienen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare