NVIDIA GeForce 8700M GT vorgestellt

NvidiaDie Spekulationen, welche vor einigen Tagen insbesondere durch den Notebook-Hersteller Cleveo in Umlauf gebracht wurden sind, haben sich als richtig erwiesen: NVIDIA hat heute die Geforce 8700M GT vorgestellt. Überraschenderweise bezeichnet der Hersteller dieses Modell als "Enthusiast"-Grafikeinheit, eine Auszeichnung, welche üblicherweise die schnellsten Grafikprozessoren einer Generation tragen. Im Gegensatz dazu hat sich im Vergleich zu einer GeForce 8600M GT jedoch nicht besonders viel geändert:

Verwendet wird weiterhin die G84-GPU, die auch in den Desktop-Modelle GeForce 8600 GT und GeForce 8600 GTS Verwendung findet. Gegenüber der Geforce 8600M GT wurden die Taktraten zwar deutlich erhöht, gegenüber eine Geforce 8600 GTS (Desktop) sollte die GeForce 8700M GT jedoch weiterhin zurückliegen.

. Chiptakt Shadertakt Speichertakt Marktsegment
GeForce 8600M GT 475 MHz 950 MHz 1400 MHz Notebook
GeForce 8700M GT 625 MHz 1250 MHz 1600 MHz Notebook
GeForce 8600 GT 540 MHz 1180 MHz 1400 MHz Desktop
GeForce 8600 GTS 675 MHz 1450 MHz 2000 MHz Desktop


Dass die mobilen GeForce-8600- und 8700-Karten standardmäßig mit 512 MiB GDDR3-Speicher ausgeliefert werden, dürfte an der Leistung nicht besonders viel ändern, da der vergrößerte Speicher in diesem Bereich noch keinen besonders großen Einfluss haben dürfte. Außerdem sind auch die Desktop-Karten ebenfalls mit 512-MB-Speichermodulen erhältlich. Alle GPUs werden mit einem 128-Bit-Speicherinterface angesprochen. "Enthusiasten" dürften sicherlich anderes erwartet haben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

1 Kommentar

1.) Seppel 13.06.2007 - 21:15 Uhr
Sehr schön Karte. Mit einer 256bit SI wäre die karte der Hammer für ein Notebook