AMD stellt Catalyst 7.5 vor

AMDLetzte Nacht veröffentlichte AMD den fünften Treiber des Jahres, gerade noch rechtzeitig zum Monatsende, und hofft damit einige Kompatibelitätsprobleme besser in den Griff zu bekommen. Außerdem soll der Catalyst 7.5 nun offiziell die Radeon HD 2900 XT und Direct3D 10 unterstützen.

Ob das neue AMD Flaggschiff seine Performance durch den neuen Treiber jedoch maßgeblich steigern kann, bleibt abzuwarten. Wir halten einen alt zu großen Performance-Anstieg allerdings für enorm unwahrscheinlich, da sich die neue Treiber-Version 8.38 so gut wie gar nicht von der Treiber-Version 3.37.4x unterscheidet, mit der die HD 2900 XT bereits kurz nach dem Launch getestet worden ist. Wünschenswert wäre eine Leistungssteigerung der Grafikkarte unter Qualitätseinstellungen aber auf jeden Fall.

Es werden allerdings nicht nur Besitzer einer AMD Grafikkarte der neuen Generation Spaß am neuen Catalyst haben, da angeblich auch bei älteren Grafikkarten, wie der X1950 XTX/Pro oder X1650 XT, ein gehöriger Leistungszuwachs bei Qualitätseinstellungen zu sehen sein soll. Spiele wie Doom 3, Prey oder Quake 4 werden zwischen 13- und 18 Prozent schneller laufen.

Kleinere Probleme, vor allem unter Windows Vista, aber auch unter Windows XP, sollen ebenfalls beseitigt worden sein. Erwähnenswert ist auch, dass AMD zum ersten Mal bei der Linuxversion seines Treibers das Catalyst Control Center anbietet, welches verschiedene 3D-Oberflächen und mehrere ausführliche Einstellungen mit Grafikoptionen ermöglicht.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare