Radeon HD 2900 XT mit GDDR4?

AMDDie Gerüchteküche brodelt mal wieder im Netz und eines der diversen Gerüchte ist besonders interessant für die Grafikkartenwelt: Die HD 2900 XT mit 1 Gigabyte GDDR4 Speicher. Da AMDs Radeon HD 2900 XTX, gefertigt in 65nm, ausgestattet mit einem Gigabyte GDDR4, enorme Probleme in Sachen Performance zu haben scheint und angeblich nicht einmal an die Leistung einer gewöhnlichen Radeon HD 2900 XT herankommt, plant die Chipschmiede, eine HD 2900 XT mit 1 Gigabyte GDDR4-Speicher auszustatten, um gegen die starke Konkurrenz ein klein wenig besser darzustehen. Anzunehmen ist, dass AMD aufgrund des besseren Speichers auch ein wenig an der Taktschraube drehen wird, um möglichst viel Leistung dazuzugewinnen. Diese verbesserte Version der Radeon HD 2900 XT soll nächsten Monat auf der Computex offiziell vorgestellt werden.

Kritisch hinterfragen sollte man unserer Meinung nach aber, ob sich diese Prozedur überhaupt noch lohnt. Allein eine gewöhnliche HD 2900 XT treibt den Stromverbrauch in ungeahnte Höhen; was eine höher getaktete Variante des Stromschluckers verbrauchen würde, wollen wir gar nicht erst wissen. Der einzige Ausweg aus dieser Misere scheint der 65nm Herstellungsprozess (wie bei HD 2900 XTX) zu sein, welcher im Moment allerdings noch zu viele Probleme bereitet. Zur Leistung einer HD 2900 XT GDDR4 sollte man überdies noch erwähnen, dass allein wegen der doppelten Menge an Texturenspeicher und einer daraus resultierenden höheren Speicherbandbreite, eine GeForce 8800 GTX höchstwahrscheinlich nicht einzuholen ist. Hoffen wir mal, dass AMD seine Probleme schnellstmöglich in den Griff bekommt und somit ein wenig mehr Spannung in den Grafikkartensektor bringen kann.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare