Mögliche Kader für das Finale des italienischen Pokals

Das italienische Derby heute Abend im Stadio Olimpico in Rom. Juventus Turin (4. in der italienischen Liga) fordert Inter Mailand (Zweiter) im italienischen Pokalfinale heraus. Der Titelverteidiger Juventus hat diesen Pokal bereits 14 Mal gewonnen (ein Rekord), während Inter Mailand ihn 7 Mal in seiner Geschichte gewann, zuletzt 2011.

Für dieses Endspiel müssen die lange verletzten Federico Chiesa, Caio Jorge und Weston McKinney gegen Massimiliano Allegri antreten und müssen laut La Gazzetta dello Sport ein konsequentes 4-4-2 mit Adrien Rabiot vor allem im Mittelfeld und a wählen. Dybala – Angriff von Vlahovic. Mattia Perin, der in den Vorrunden spielte, wird im Tor gegenüber Wojciech Szczesny bevorzugt.

Mögliche Aufstellung von Juventus: Perrin – Danilo, De Ligt, Chiellini, Sandro – Cuadrado, Zacharias, Rabiot, Bernardeschi – Dybala, Vlahovic

Auf Seiten von Inter Mailand muss Simone Inzaghi, ohne dass eine Überraschung in Sicht ist, ihren Mannschaftsrekord von 3-5-2 vor allem mit dem Duo Dzeko-Lautaro in der Offensive ausrichten.

Mögliche Konfiguration von l’Inter: Handanovic – Skriniar, De Freij, Bastogne – Dumfries, Barilla, Brozovic, Calhanoglu, Perisic – Lautaro, Dzeko

Das Juventus-Inter-Finale wird um 21 Uhr übertragen Teamkanal Und auch hier live auf DailyMercato zu verfolgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here