Test: SSD vs. HDD29. Juni 2009

Seite 1/13

Einleitung

Eines der aktuellsten Themen ist wohl immer noch die teure Welt der Solid-State-Drives - kurz SSDs. In vielen Foren wird über die Zweckmäßigkeit gestritten und auch Informationen zur Langlebigkeit der neuen Speicherlösung fehlen noch. Doch einige Vorteile sind nicht mehr von der Hand zu weisen. SSDs haben keine mechanischen Bauteile mehr, sind dadurch gegenüber Transportschäden unempfindlicher, benötigen bei gutem Controller weniger Energie und entwickeln somit eine geringere Hitzeentwicklung, die in einen geräuschfreien Betrieb mündet.

Dazu versprechen die Entwicklungen in letzter Zeit eine außerordentlich hohe Performance und sinkende Preise. Besonders letzteres bleibt allerdings noch eine der großen Schwächen von SSDs. Der Preis je Gigabyte liegt etwa bei dem 35-fachen einer herkömmlichen Festplatte.

SSD vs. HDD

Die Frage der Langlebigkeit wird dieser Test nicht klären können, wohl aber, ob es sich lohnt, bereits heute auf SSDs zu setzen. Dies werden wir für Sie mit objektiven Messwerten sowie subjektiven Eindrücken zusammenfassen.

Bevor wir nun mit dem Test beginnen, wollen wir uns noch bei A-DATA Technologies, Intel sowie Super*Talent für die Bereitstellung der SSD-Testsamples bedanken. Ihnen wünschen wir wie immer viel Vergnügen beim Lesen und würden uns über Anregungen zum Test freuen.

Seite 1/13