Test: Sapphire HD 7790 & HD 777024. Juni 2013

Seite 19/19

Fazit

Nun sind wir am Ende unseres Tests angelangt und es ist an der Zeit ein finales Urteil zu verkünden und eine Empfehlung auszusprechen. Doch zuerst wollen wir uns bei Sapphire für das Zuschicken der Grafikkarten und die erfolgreiche Zusammenarbeit bedanken. Die Sapphire Radeon HD 7770 Vapor-X lief über den gesamten Test hinweg ohne Probleme. Von der Sapphire Radeon HD 7790 Dual-X OC können wir das leider nicht behaupten, denn der Bonaire-Grafikprozessor scheint noch relativ unausgereift zu sein. Einerseits springt der Chiptakt im Windows-Betrieb jede Sekunde auf und ab und pendelt zwischen 300 MHz und 1.075 MHz munter vor sich hin - das wirkt sich natürlich negativ auf die durchschnittliche Leistungsaufnahme aus.

Außerdem hat der Speicher der Radeon HD 7790 eigenartige Probleme gemacht. Sobald der Grafikspeicher voll war, was in unserem Test relativ oft vorkam, ist dessen Taktfrequenz manchmal auf die 2D-Taktraten, also auf 300 MHz, gefallen. Wir haben zum Beispiel mindestens zwei Stunden gebraucht, bis wir im Computerspiel Skyrim ordentliche Bildraten erreichten, denn in 90 Prozent der Fälle hatte die Sapphire Radeon HD 7790 Dual-X OC nur einen 300 MHz schnellen Grafikspeicher. Fairerweise müssen wir sagen, dass die Grafikkarte auch mit der vollen Speichertaktfrequenz zu langsam für dieses Spiel ist, aber trotzdem wollen wir dieses Problem nicht wegdiskutieren.

Gesamt-Performance (alle Benchmarks)
Radeon HD 7970 GHz
100,0
Geforce GTX 680 (4 GiB)
93,3
Radeon HD 7970
90,4
Geforce GTX 670
84,3
Radeon HD 7950
76,9
Geforce GTX 650 Ti Boost
54,1
Radeon HD 7790 Dual-X OC
42,5
Radeon HD 7790
40,3
Radeon HD 7770 Vapor-X
35,2
Radeon HD 7770
32,6
Angaben in Prozent, mehr ist besser

Über den gesamten Test hinweg erreicht die Radeon HD 7790 ungefähr 40 Prozent der Performance einer Radeon HD 7970 GHz-Edition. Die Leistungseinbrüche unter Crysis 3, Far Cry 3 und Skyrim verzerren das Gesamtbild natürlich ein wenig, aber wir testen ganz bewusst in diesen hohen Qualitätseinstellungen. Die Sapphire Radeon HD 7790 Dual-X OC rendert durchschnittlich fünf Prozent schneller als das Referenzmodell. Die Radeon HD 7770 erreicht lediglich knapp 33 Prozent der Performance einer Radeon HD 7970 GHz-Edition. Auch hier verzerren die Ausreißer natürlich das Gesamtbild ein wenig. Die Sapphire Radeon HD 7770 Vapor-X arbeitet zirka acht Prozent schneller als die Standardgrafikkarte.

Für die Leistungsaufnahme müssen wir AMD für den Bonaire-Chip loben. Unter Last verbraucht die Radeon HD 7790 nur unwesentlich mehr Energie als die Radeon HD 7770. Die Beiden Sapphire-Grafikkarten verbrauchen logischerweise ein paar Watt mehr als die Regerenzgrafikkarten, aber das machen sie mit der gebotenen Mehrleistung wieder wett. Generell verbrauchen die Grafikkarten der Radeon-HD-7700-Serie sehr wenig Strom. In puncto Lautstärke leistet die Sapphire Radeon HD 7790 Dual-X OC nichts Außergewöhnliches. Die Grafikkarte ist nicht wirklich leise, aber auch nicht zu laut. Die Sapphire Radeon HD 7770 Vapor-X weist diesbezüglich allerdings exzellente Werte auf und ist kaum wahrzunehmen - sogar unter absoluter Volllast!

Sapphire Radeon HD 7770 & HD 7790

Da die Performance der beiden Testprobanden sowieso nicht gerade positiv ausfällt, bringt das Übertakten leider nicht allzu viel. Beide Grafikkarten können ihre Leistung zwar steigern, doch sie bleiben trotzdem zu langsam für die meisten aktuellen Computerspiele. In unserem Preis-Leistungs-Verhältnis sieht es nicht mehr ganz so düster aus. Wird lediglich die Grafikkarte berücksichtigt, so weisen die Produkte der Radeon-HD-7700-Serie sogar relativ gute Werte auf. Die Sapphire-Modelle kosten allerdings ein gutes Stück mehr als die Referenzgrafikkarten und können dieses Defizit nicht vollständig über die gebotene Mehrleistung ausgleichen.

Letztendlich fällt es uns schwer eine Empfehlung auszusprechen. Beide Grafikkarten sind eigentlich zu langsam, doch für Endkunden, die wirklich nur gelegentlich spielen und auf hohe Detailstufen verzichten, könnten sie dennoch von Interesse sein. Die Sapphire Radeon HD 7790 Dual-X OC können wir aufgrund der oben beschriebenen Probleme leider nicht empfehlen. Das ist sehr schade, denn ansonsten hat uns die Grafikkarte ganz gut gefallen. Die Sapphire Radeon HD 7770 Vapor-X weist hingegen nur einen Mangel an Performance auf. Ansonsten handelt es sich aber um eine gute Grafikkarte, die unglaublich leise zu Werke geht. Wenn wir die Wahl zwischen beiden Produkten hätten, würden wir uns für die ausgereifte Sapphire Radeon HD 7770 Vapor-X entscheiden.

Seite 19/19

Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare