Intel: Quad-Core CPU für 380 Euro

IntelDie am letzten Sonntag einhergehaltenen Preisstürze haben alle Prozessoren in neuem Licht sehen lassen. Insbesondere das Thema Quad-Core wurde interessant, nachdem Intel auch den Preis der kleinsten Intel Desktop Quad-Core CPU von 800- auf 485 Euro Euro senkte. Es gibt allerdings tatsächlich noch günstigere Quad-Core CPUs im Intel Portfolio als den Core 2 Quad Q6600 zu ergattern. Hiermit meinen wir explizit den Intel Xeon X3210, der wie die Prozessoren der Core 2 Quad Reihe im 65nm Verfahren gefertigt wird, über satte 2x 4 MiB Cache verfügt und über den üblichen FSB 1066 an die Northbridge angebunden ist. Er taktet mit 4x 2.13 GHz und - seine Besonderheit - ist für den Desktop-Sockel 775 kompatibel. Aktueller Straßenpreis: 380 Euro.

Dass die CPU zudem mit gehörig Overclockingpotenzial punkten kann, bewiesen erst jüngst die Kollegen von Xtremesystems, die dem Modell erstaunliche 3.5 GHz entlockten. Eine Gewähr darauf, dass die CPU ähnlich gut bei einem zu Hause läuft, gibt es natürlich nicht. Jedoch sollte man ohne Probleme die 3 GHz Hürde nehmen können und somit einen fiktiven Core 2 Extreme QX6800 im Rechner werkeln haben.

Wem 380 Euro immer noch zu viel für eine Quad-Core CPU sind, muss entweder die nächste Intel Preissenkung abwarten, die für das Quartal 3 angesetzt ist, oder zum noch kleineren Intel Xeon E5310 greifen. Dieser läuft allerdings nicht in Kombination mit einem Sockel 775 Mainboard, so dass ein Neukauf eines Mainboards sowie neuen Speichers (FB-DIMMS) zwingend erforderlich wäre. Summa summarum stellt der Intel Xeon X3210 die günstigste Quad-Core Alternative da, bis Intel im besagten dritten Quartal die Preise nochmals senkt und den Core 2 Quad Q6600 dann für ca. 250 Euro unters Volk bringt.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare