ATI/AMD stellt Catalyst 6.10 vor

AMDDem monatlichen Turnus entsprechend, hat ATI bzw. AMD an Halloween die Oktober-Version seines Catalyst-Treiberpaketes vorgestellt. Zwar bieten die Kanadier nun endlich einen offiziellen Support für die auf der Games Convention vorgestellten Modelle: X1300 XT, X1650 Pro und X1950 XTX; nicht unterstützt werden hingegen der RV560 und RV570 - für letzteren gibt es aber zumindest einen inoffiziellen Treiber. Anspruch und Wirklichkeit klaffen bei der in Markham ansässigen Firma derzeit sehr weit auseinander.

Damit nicht genug ist im Catalyst 6.10 auch erstmals der "legendäre" Chuck-Patch enthalten, welcher HDR mit Anti-Aliasing in Oblivion ermöglicht - bisher musste dieser noch separat heruntergeladen und installiert werden, wollte man Gebrauch von dem Feature auf ATI-Karten machen. Zudem haben die kanadischen Ingenieure Hand an der CrossFire-Performance bei Mainboards mit Intels P965 gelegt, so dass dieser besser mit großen Vertex-Meshes umgehen kann und bis zu 15 Prozent schneller laufen soll. Darüber hinaus gibt es noch die obligatorischen Bugfixes und Treiberoptimierungen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare