nVidia bereitet nForce 6 Serie vor

IntelDank des Core 2 Duo steht Intel momentan wieder hoch im Kurs und erfreut sich bei den Usern größter Beliebtheit. Geht es aber darum, ein passendes SLI-Mainboard zu finden, verfinstert sich die Miene schnell, denn am Markt existiert momentan nur eine einzige Platine auf Basis des nForce 570i namens P5NSLI, die von Asus stammt. Wer die kalifornische Chipschmiede nicht mag und lieber auf Intel-Boards setzt, dem bleibt nur der Weg über inoffizielle Treiberhacks. Dies birgt aber wiederum die Gefahr, dass man mit jedem neuem Grafiktreiberrelease den SLI-Support verliert.

Nun schafft nVidia aber Abhilfe und wird demnächst die sechste nForce Generation der Öffentlichkeit präsentieren, die aus dem nForce 650i SLI und 680i SLI besteht. Entgegen dem Namen werden die neuen Chipsätze aus Kalifornien keine Neuerungen enthalten, sondern lediglich fehlerbereinigte Versionen der bisherigen Ableger sein. Dies war auch bitter nötig, denn gab es mit den nForce 5 Mainboards zahlreiche Probleme in Verbindung mit Core 2 Duo Prozessoren. Da sich die technischen Daten der beiden gegenüber den Vorgängern nicht verändert haben, verweisen wir an dieser Stelle auf unser nForce 5 Preview.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare