ATi nimmt X700 XT vom Markt

AMDEs deutet alles daraufhin, dass ATi den Verkauf der X700 XT einstellt, aber eigentlich hat sowieso nie ein Verkauf der Karte stattgefunden. Der Grund dafür liegt zum Einem an dem Speicher und zum Anderen an der GeForce 6600 GT von nVidia. Da der Speicher so hochgetaktet wird bei der X700 XT (1050 MHz), ist er auch dementsprechend teuer. Doch das ist nicht das eigentliche Problem. Der Preis der ATi Radeon X700 XT war auf 199 Euro festgelegt, eine GeForce 6600 GT, welche schneller ist als eine X700 XT, gibt es aber schon für 180 Euro im Handel.

ATi Radeon X700 Logo

Die X700 XT war also mit höchster Wahrscheinlichkeit, wie auch schon manch andere Karten aus der Xxxx Serie nur ein Papier Tiger. Doch ATi will natürlich nVidia den begehrten Mainstream Markt nicht schenken, aufgrund dessen soll die X800, welche eigentlich als Konkurrent der GeForce 6800 galt, auf die GeForce 6600 GT "gehetzt" werden. Einen Nachteil hat die X800 aber gegenüber der 6600 GT, sie bringt zwar mehr Performance als letztere an den Tag, das hat aber auch seinen Preis. So muss man, wenn man Besitzer einer X800 sein will, 249 Euro über die Ladentheke schieben.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare