Vier Tage vor den Wahlen in Frankreich: Le Pen ist heiß im Kielwasser von Macron

Vier Tage vor den Wahlen in Frankreich
Heißer Luban auf Macron-Heels

Der französische Präsidentschaftswahlkampf wird kurz vor dem ersten Wahlgang am Sonntag spannend. In Meinungsumfragen stalkt der Rechtspopulist Le Pen Macron. Ein anderer Kandidat sieht sich sogar in der Stichwahl.

Vier Tage vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich verringert sich der Abstand zwischen dem amtierenden Präsidenten Emmanuel Macron und der Rechtspopulistin Marine Le Pen dramatisch. In einer von Kantar-Epoka veröffentlichten Umfrage liegen beide Kandidaten in der ersten Runde nur zwei Prozentpunkte auseinander – was die Fehlerquote angeht, die das sein könnte. Macron verlor in den zwei Wochen nach der Umfrage vier Punkte und hat nun 25 Prozent.

Auf der anderen Seite hat Le Pen drei Punkte hinzugewonnen und besitzt nun 23 Prozent. Auch der Linkspopulist Jean-Luc Mélenchon holte zwei Punkte und liegt nun bei 16 Prozent. Am Ende des Feldes siedelte sich der rechtsextreme Eric Zemmour bei 11 Prozent an, die rechtskonservative Kandidatin Valerie Pecres verlor zwei Punkte und liegt nun bei 8 Prozent.

Mélenchon sieht sich bereits in der Stichwahl. „Die Chancen stehen sehr gut, dass ich das schaffe“, sagte er gegenüber Radio Sud. „Macron Le Pen wird es nicht geben“, sagte der Linkspopulist überzeugt.

30 % der Wähler zögern noch

Dass Le Pen die Präsidentschaftswahl tatsächlich gewinnt, ist nach wie vor unwahrscheinlich. Bei den letzten Wahlen haben die Kandidaten rechtspopulistischer Parteien in den Umfragen oft schlechter abgeschnitten als zuvor. Zudem sind rund 30 Prozent der Wähler noch zögerlich.

Es ist jedoch nicht mehr ausgeschlossen, dass die Kurven vor der ersten Session am Sonntag kreuzen und Le Pen vorne liegen könnte. Der Ausgang der Stichwahl hängt von den Empfehlungen der anderen Kandidaten ab. Grundsätzlich kann Macron auf Stimmen aus dem linken Lager hoffen. Allerdings gibt es auch linkspopulistische Melenchon-Wähler, die Le Pens Stimme für Macron befürworten, da viele der traditionellen linken und rechten Lager überholt sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here