Nächster 3DMark mit DirectX 11-Voraussetzung

FutureMark Die Kollegen von CVG hatten zu Beginn dieser Woche die Gelegenheit, mit Futuremark-CEO Jukka Mäkinen und Entwickler Jaakko Haapasalo ein Interview über das inzwischen präsentierte PC-Spiel Shattered Horizon und den kommenden 3DMark-Titel zu führen.

Jukka antwortete auf die Frage, was in nächster Zeit von Futuremark zu erwarten wäre, wie folgt:

"We will continue to develop Shattered Horizon. We believe the zero gravity FPS deserves a serious backing. For the next game project, we have ideas, but I don't want to talk about them yet, except to say we will always try to include something of the unconventional in what we do.

I'd also like to highlight the fact that in the other half of our office, our 3DMark team is working on some seriously awesome DX11 stuff. It looks great, and that focus and investment in the latest graphics tech has benefits for the game studio too."


Kurz zusammengefasst wird man das laufende Spiel Shattered Horizon weiter verbessern (Patches) und hat auch schon neue Ideen für ein kommendes Spiel, will diese momentan aber noch nicht kundtun - Shattered Horizon wird also offenbar nicht das letzte Spiel der Futuremark-Schmiede bleiben.
Der nächste 3DMark befindet sich ebenfalls schon in der Entwicklung und wird als Highlight DirectX 11-Unterstützung voraussetzen, dementsprechend nur auf den aktuellen HD 5000-Karten und den kommenden GTX 400-Karten lauffähig sein.

Auf BSN findet sich ebenso eine Meldung über den kommenden 3DMark. Dort vergleicht der Autor Theo Valich die enthaltenen Testsequenzen mit einer Kombination eines James Cameron-Filmes (Avatar?) und einem Weltraum-Test wie im Action-Film Armagedon und spekuliert, dass der kommende 3DMark noch dieses Jahr erscheinen wird.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare