Zwölf neue DirectX 11-Karten von AMD im Januar

AMDWie ein Teaser-Video von AMD verrät, wird man schon im nächsten Monat neue DirectX 11-Grafikkarten vorstellen, darunter nicht nur neue Desktop-Modelle, sondern auch erste Mobil-Modelle.
Der 49-sekündige Teaser beschränkt sich auf den Informationsgehalt, dass die neuen Karten im Januar kommen, DirectX 11, ATI Eyefinity und ATI Stream unterstützen. Expreview unterfüttert das Video um Informationen.

Demnach wird AMD insgesamt zwölf neue DirectX 11-Grafikkarten im Januar vorstellen. Gemutmaßt wird hier ein großer Launch im Rahmen der Anfang Januar startenden Consumer Electronics Show in Las Vegas, die auch Intel für die Vorstellung seiner 32 Nanometer-Prozessoren nutzt und möglicherweise Nvidia, um Fermi zu enthüllen.

Für das Desktop-Segment wird AMD die Grafikchips Redwood und Cedar präsentieren. Ersterer wird vermutlich als HD 5600 und HD 5500 in Erscheinung treten, letzterer als HD 5400 und HD 5300.
Konkrete Spezifikationen liegen bis dato lediglich zur HD 5670 vor. Ihr werden 400 Streamprozessoren, 20 TMUs, 16 ROPs und ein 128 Bit breites GDDR5-Speicherinterface nachgesagt.

Den mobilen Markt möchte AMD mit den Grafikchips Broadway, Madison und Park erobern. Die drei Grafikchips sollen High-End, Mainstream und Low-Cost abdecken. Spezifikationen sind bisweilen nicht an die Öffentlichkeit gelangt.
Erste Gerüchte zu AMDs neuen Mobil-Karten gab es bereits Ende Juli. Ferner gibt es schon einen ersten Test eines Notebooks mit einer HD 5650 (1 GiB GDDR3) im Netz.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

3 Kommentare

3.) N1truX 29.12.2009 - 07:19 Uhr
Naja für AMD heißt z.B. im 4. Quartal auch gerne mal 29. Dezember. Und man muss auch immer genau hingucken was die Leute so sagen. Aussagen von Pressesprechern sind eigentlich immer sehr passiv und müssen eben positiv für die Firma sein.

Das die Karten zur CES kommen ist nahezu ausgeschlossen (Es gibt weder Gerüchte das die Massenproduktion läuft, noch gefakte Benchmarks ;) noch Bilder von Herstellerkarten - gar nix). Also werden wir wenn überhaupt ein paar Techdemos und vllt. ein frühes Referenzdesign sehen.
Die Infos von DT kann ich auch bestätigen von einem nV-Grafikkartenpartner. Der Sagte mir etwas ähnliches und auch der Monat März viel zusammen mit "Launch".

Von daher kann man wohl doch eher DT vertrauen als dem Werbe-Müll eines PR-Mannes ;)

PS: Das nV das jetzt nicht an die große Glocke (off. Statement) hängen würde, dass man noch mehr Probleme hat ist doch auch einleuchtend, oder?
2.) Madbomb 28.12.2009 - 22:56 Uhr
Also ich denke Nv wird nicht in dem Interview über das gestern berichtet wurde von einem Launch zu Jahresbeginn reden, wenn Fermi auf März verschoben wäre.
Zumindest für mich bedeutet Jahresbeginn nicht mehr März sondern eher Januar, in dem halt die CES eine entsprechende Platform bietet.

Ich denke da ist ein Nv Mitarbeiter aussagekräftiger als die vermeindliche Quelle von digitimes!
1.) Weiser 28.12.2009 - 16:35 Uhr
http://www.digitimes.com/news/a20091228PD207.html

@KonKorT: Kannst du uns hier in Bezug auf Fermi aufklären?

Danke @N1truX für den Link!