Intel Core i7 810 in China aufgetaucht

IntelWie die chinesische Seite Zol.com berichtet, befindet sich ein so genannter Core i7 810-Prozessor im Umlauf. Bislang ist die Core i7 800-Reihe lediglich durch die Mitglieder 860 (4x 2,80 GHz) und 870 (4x 2,93 GHz) vertreten.

Entsprechend seines Namens taktet der Core i7 810 seine vier Rechenkerne mit nur jeweils 2,13 GHz. Dafür ist der Cache-Ausbau mit 256 KiB L2-Cache pro Kern und 8 MiB gemeinsamem L3-Cache auf üblichem Niveau.

Zol.com hat den Core i7 810 bereits durch einige Benchmarks geschickt: Cinebench R10, Fritz 10, Sciencemark, SiSoft Sandra 2009, SuperPI und WinRAR. Dabei ist offensichtlich geworden, dass der Core i7 810 aufgrund seines sehr geringen Taktes nicht ansatzweise mit seinen namensähnlichen Familienmitgliedern mithalten kann. Selbst der Core i5 750, welcher auch mit nur 2,66 GHz pro Kern taktet und zudem noch kein SMT besitzt, ist in der Regel schneller unterwegs.

Derweil ist noch unklar, ob die CPU nur für den chinesischen Markt gedacht ist. Möglich wäre dies aber, weil die Core i7-Reihe im Allgemeinen für den chinesischen Markt relativ teuer ist. Ein positiver Nebeneffekt wäre zudem, dass Intel all' jene Lynnfield-Prozessoren, die die 2,80 GHz des Core i7 860 nicht stabil erreichen konnten, jetzt noch als Core i7 810 verkaufen kann.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare