Intel Atom: Medfield heißt 32-nm-Plattform 2010

IntelSeit diesen Sommer tobt Intels Mini-Prozessor Atom auf Basis der Menlow-Plattform am Markt und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Anzahl der Kerne hat Intel von ein auf zwei schon verdoppelt und mit Medfield scheint der Nachfolger im 32-nm-Verfahren schon jetzt festzustehen. Zumindest berichtet dies die News-Seite Cnet unter Berufung auf einen Report der Schweizer Bank UBS.
Folgend eine Liste der bisher veröffentlichten und künftig erwarteten Atom-Plattformen mit ihren Prozessoren und Einsatzgebieten:

. Menlow Moorestown Medfield
Prozessoren Silverthorne, Diamondville Lincroft, Pineview ?
Segment UMPCs/MIDs, Netbooks UMPCs/MIDs, Netbooks UMPCs/MIDs, Netbooks
Verfahren 45 Nanometer 45 Nanometer 32 Nanometer
Launch 1H/2008 1H/2009 2H/2010


Anders als seine Vorgänger Menlow sowie die Anfang nächsten Jahres erscheinende Moorestown-Plattform soll Medfield ein echter System-on-a-chip (SoC) werden. Von der Grafik über den Speicher soll also alles in den Prozessor wandern - die Moorestown-Plattform wird hier auch schon erste Ansätze zeigen.
Genauso wie bei der Menlow- und Moorestown-Plattform wird es zwei Einsatzgebiete geben, die auch wieder von zwei Prozessoren abgedeckt werden sollen. Die Codenamen sind allerdings noch nicht bekannt.

Zum einen wird es einen kleinen Chip für den Handheld-Markt (UMPCs/MIDs) geben und zum anderen ein Modell für das neu entstandene Netbook-Segment, den so genannten Mini-Notebooks. Wahrscheinlich beide noch jeweils mit ein und zwei Kernen.
Die Grafikeinheit der Handheld-Variante soll interessanterweise von PowerVR zur Verfügung gestellt werden, während bei der leistungsfähigeren Grafikeinheit für die Netbook-Variante auf eine noch nicht näher genannte Intel-Grafik zurückgegriffen werden soll.

In der zweiten Jahreshälfte 2010 soll die Medfield-Plattform auf den Markt kommen. Zuvor wird es mit Moorestown einen Refresh der ersten Atom-Generation geben, die gerade in puncto Leistungsaufnahme deutliche Fortschritte gemacht haben soll.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

4 Kommentare

4.) (th) 09.12.2008 - 17:36 Uhr
hmm ich hab mir letztens ein Billiglaptop mit AMD Athlon 2650e gekauft (ebenfalls 1.6Ghz) und ich bin auesserst zufrieden. (AMD integrierte X1250) Ich spiele regelmaessig FEAR und Company of Heroes im net und es laueft gut. Youtube Videos kann ich auch nicht fluessig gucken, allerdings nur wenn im Hintergrund der Crysis Editor und 3dsMax laufen.... ^^

PS: Andersherum, Videos laufen fluessig, wenn ich aber in den Crysis Editor gehe hakt der Youtube sound im Hintergrund
3.) Duplex 09.12.2008 - 15:48 Uhr
hmm ich weis gerade net ob ich die siglecore habe mit HT oder nen dualcore aber die performance ist wirklich mies
2.) KonKorT 09.12.2008 - 15:23 Uhr
Intel hat doch schon mit einem Dual-Core nachgeholfen...
1.) Duplex 09.12.2008 - 15:14 Uhr
sorry wen der Atom net grundlegen ùberarbeitet wird ist es meinermeinung schrott, ich sitze gerade an nen Acer Aspire One mit nen Atom @1,6Ghz und kann net mal auf youtube videos flùssig darstellen da die CPU auf 100% geht und schlkicht ùberfòrdert ist , obwohl das ding nur ein paar W verbraucht ist ein kleiner superlauter lùfter drin der einen so aufn sack geht... da istmein festrer Desktop fast leiser ....

lieber die 10W Celerons =)