Intel Core i7 920 ab 309 Euro lieferbar

IntelAm 3. November dieses Jahres, vergangenen Montag, stellte Intel seine Core i7-Produktpalette offiziell vor. Bereits Tage davor fanden sich in den Preissuchmaschinen die ersten Einträge. Für Core i7 920, 940 und 965 XE wurden 320, 610 und 1090 Euro verlangt. Obwohl Intel angekündigt hat, Verfügbarkeit erst ab 17. November bereitstellen zu können, ist zumindest der kleinere Core i7 920-Prozessor inzwischen lieferbar.

Die Preissuchmaschine Geizhals listet den Core i7 920 ab 284 (Tray) bzw. 309 Euro (Boxed). Erhältlich ist er momentan einzig und allein in der Boxed-Version und das für 309 Euro bei Atelco Computer.
Obwohl sich die Preise seit Erstlistung schon etwas gesenkt haben, muss man sich als Schnäppchenjäger noch einige Tage gedulden. Momentan gibt es nur einen Shop, der angibt, den Core i7 920 vorrätig zu haben. Sobald eine breitflächige Verfügbarkeit hergestellt ist, sollte der Preis auf etwa 250 Euro fallen.

Neben dem Core i7 920 gilt natürlich den neuen Prozessoren Core i7 940 und 965 XE die volle Aufmerksamkeit. Auch sie sind inzwischen zu deutlich günstigeren Preisen gelistet, wenngleich die Verfügbarkeit hier noch nicht eingestellt hat. Für den Core i7 940 werden inzwischen 559 (Tray) respektive 609 Euro (Boxed) verlangt. Am Anfang waren es noch 610 Euro.

Noch besser sieht es beim Flaggschiff Core i7 965 XE mit offenem Multiplikator aus. Der werkseitig mit 3,2 GHz ausgelieferte Quad-Core-Prozessor wird schon ab 977 (Tray) bzw. 989 Euro (Boxed) gelistet. Das entspricht einem Preisrückgang von mehr als 100 Euro binnen zwei Wochen.
Wir vermuten, dass sich der Preis nach sich einstellender Verfügbarkeit bei unter 900 Euro einpendeln wird. Der Preis des Core i7 940 dürfte auf rund 500 Euro fallen.


Kommentar schreiben

  • Loggen Sie sich oben mit ihren Benutzerdaten ein, um Kommentare zu verfassen.
  • Falls Sie noch kein Mitglied sind, können Sie sich in unserem Forum registrieren.

0 Kommentare